ÖAMTC: Defekte Baumaschine verzögert Baustelle auf der A 3

Neuer Belag schlug Wellen

Wien (ÖAMTC-Presse) - Wellen im wahrsten Sinne des Wortes schlug laut ÖAMTC der brandneue Fahrbahnbelag auf der Südost Autobahn (A 3) in Niederösterreich.

Im Bereich der Baustelle zwischen Pottendorf und Ebreichsdorf/Nord finden bereits seit vergangenem Februar Bauarbeiten statt. Hier wird die Fahrbahn verbreitert und eine neue Fahrbahndecke aufgebracht. Auf der Richtungsfahrbahn Wien sollten die Arbeiten mit Ende Juli/ Anfang August abgeschlossen sein.

Tausende Autofahrer, die in den vergangenen Tagen über den bereits neu asphaltierten Bereich gefahren sind, mussten jedoch feststellen, dass es sich hier keineswegs um eine endgültige Decke handeln kann:
Der neue Belag ist uneben und wellig. Grund dafür war laut Auskunft der Asfinag eine defekte Maschine.

"Auf unseren Hinweis hat die Asfinag sofort reagiert," sagt ÖAMTC-Verkehrstechniker Roman Michalek. Der schadhafte Belag wird nun wieder abgefräst und erneuert. "Trotz der nun längeren Bauzeit war es richtig, den Schaden so schnell wie möglich zu beheben. Hätte man das erst zu einem späteren Zeitpunkt gemacht, hätte wieder eine neue Baustelle eingerichtet werden müssen, was zeitlich wesentlich aufwändiger gewesen wäre," so Michalek."

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Gü

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001