Zanella präsentierte Programm der Wörtherseefestspiele 2005

Klagenfurt (OTS) - Heute Mittag stellte der designierte Intendant der Wörtherseefestspiele Klagenfurt, Renato Zanella sein Programm für die Spielzeit 2005 vor. Im Mittelpunkt der nächsten Wörtherseefestspiele steht die kontinentale, deutschsprachige Erstaufführung des Musicals "Napoleon", das am 30. Juni 2005 zur Premiere gelangt.

"Ich bin sehr froh, dass ich auch für die Produktion in Klagenfurt, den herausragenden Musical-Darsteller Uwe Kröger gewinnen konnte", so Zanella. Uwe Kröger hat die Hauptrolle in diesem Musical bereits im Londoner West End vor 4 Jahren gespielt. Mit ihm in der Hauptrolle feierte das Musical bereits in London einen herausragenden Erfolg!

"Ich finde Napoelon ist eines der schönsten Musicals, das ich je gemacht habe, es ist fast wie eine moderne lyrische Oper, die Kostüme von Marie Jeanne Lecca sind so bombastisch, man hat das Gefühl, sich in einem Film Epos zu bewegen", schwärmt Uwe Kröger, der eigens zur Pressekonferenz nach Klagenfurt aus Berlin eingereist ist.

Für die Inszenierung konnte Zanella die international renommierte Opern- und Theaterregisseurin Franzesca Zambello gewinnen, die zuletzt mit der Inszenierung der "West Side Story" bei den Bregenzer Festspielen für Aufsehen gesorgt hatte. Zambello führte auch bei der Londoner Produktion vor 4 Jahren Regie. Geschrieben bzw. komponiert wurde das Stück von den kongenialen Partnern Timothy Williams (Buch und Musik) und Andrew Sabiston (Buch und Texte). Michael Kunze wird die deutsche Adaption des Musicals machen.

Vier Aufführungen von "Schwanensee"

Wie bereits bei seiner Nominierung verkündet, werden in Abstand von zwei Jahren Schwanensee Produktionen gezeigt. Für den Festspielsommer 2005 hat Zanella das Ungarische Staatsballett eingeladen, das unter der Leitung von Gyula Harangozós zu internationalem Ruf gelangt ist.
"Die offene Bühne wird auch weiterhin bei den Ballettproduktionen beibehalten werden", berichtet Zanella.

Cirque Éloize präsentiert "Nomade"

Mit der Einladung des Cirque Éloize aus Montreal setzt Zanella den Programmpunkt fort, der sich der Poesie und den akrobatischen Künsten des Circus und Varietés widmet. Das Erfolgsrezept des Stückes "Nomade" beruht darauf, die Gefühle der Menschen zu berühren.

Ausweitung des Programms

Die Dramaturgie des Programms der Wörtherseefestspiele 2005 bewegt sich schwerpunktmäßig im Spannungsfeld zwischen Musical und Tanz-Theater, und wird im nächsten Jahr um das Genre "Neue Oper" erweitert.
Mit der Aufführung von "Le Balcon", die in einer Koproduktion mit der Neuen Oper Wien unter der Leitung des Dirigenten Walter Kobéra realisiert wird, setzt Zanella den ersten Schritt seines angekündigten Konzeptes zur "Inszenierten Stadt".

Auch zwei Aufführungen von "Off Ballett" sollen im Burghof in Klagenfurt aufgeführt werden.

Ich denke bei der Programmkonzeption immer an die Zuschauer!

"Es reizt mich, in den einzelnen Programmpunkten das für die jeweilige Kunstform charakteristische Element herauszuarbeiten, und in ihrer Gesamtheit den Kontrast als komplementären Sinn für das Publikum herauszuarbeiten", so Zanella. Die Erweiterung des Programms bringt auch eine Ausweitung der Spielstätten mit sich, in jenem Sinne, als dass die Festspielstadt Klagenfurt stärker in das Konzept eingebunden wird.

Das Musical "Napoleon" auf der Seebühne zu zeigen, bedeutet, in die Welt des Irrealen einzutauchen, wohingegen gerade die Moderne Oper versucht, den direkten Weg des Realen zu gehen", erklärt Zanella.

In diesem Spannungsfeld sehe ich das Publikum als Teil der Inszenierung, das mit der Spielstätte und dem Stück in Kontakt ist. -Ich denke immer an die Zuschauer! Auch das Programm der nächsten Saison spricht ein gemischtes Publikum an. Gemeinsamer Nenner bleibt "der Wunsch" etwas Außergewöhnliches zu hören und zu sehen.

Generell werden die Wörtherseefestspiele 2005 um eine Woche verlängert, die Wörtherseebühne an den festspielfreien Abenden für "Special Nights" mit unterschiedlichen Programmpunkten genützt.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro Wörtherseefestspiele Klagenfurt
Dr. Margit Skias und Team
presse@woertherseefestspiele.com
http://www.woertherseefestspiele.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0004