BV Kubik, Experten des Magistrats und der Betreiber informierten über geplante Volksgarage im Leopoldstädter Karmeliterviertel

Wien (SPW-K) - Die AnrainerInnen der Lilienbrunngasse in der Leopoldstadt hatten vergangenen Freitag Gelegenheit, sich über die geplante Volksgarage zu informieren. 25 bis 30 Personen nahmen die Gelegenheit wahr und kamen zu einem Container direkt an jene Stelle, wo die Garage entstehen soll. Bezirksvorsteher Gerhard Kubik, Bezirksvorsteher-Stellvertreter Rudolf Kauba, SPÖ-Gemeinderat Karlheinz Hora, Experten des Magistrats sowie der Betreiber der Garage und das Planungsbüro beantworteten die Fragen der AnrainerInnen.

Jene Bewohner des Karmeliterviertels, die die Garage befürworten, haben sich über technische Details informiert, etwa über die Zufahrt zur Garage und die Bauzeit.
Ein wichtiger Punkt dieser Informationsveranstaltung war die Neugestaltung des Parks oberhalb der Volksgarage. Die Gebietsbetreuung des Karmeliterviertels hat gemeinsam mit Kinder Ideen gesammelt, die ebenfalls vorgestellt wurden und in ein umsetzbares Projekt eingearbeitet werden. Wichtig war allen AnrainerInnen, dass die Bauzeit möglichst kurz gehalten wird.

"Von den angeblich hunderten Garagengegnern haben nur ganz wenige den Weg zu der Informationsveranstaltung gefunden", erklärt Gemeinderat Hora. Er stellt fest, dass die Vorort-Diskussion, wie sie in der Leopoldstadt durch Bezirksvorsteher Gerhard Kubik und seinem Team der Bezirksvertretung durchgeführt wird, einen ganz wichtigen Stellenwert einnimmt. Eine rasche Umsetzung des Projektes sei nun angebracht, ebenso wie auch die entsprechende Wiederherstellung der Parkanlage, wie von der Gebietsbetreuung erarbeitet. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 534 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002