ORF-Vertrag mit ÖFB sichert Nationalteam-Heimrechte bis 2009

Stickler: "Größtmögliche Verbreitung des Teams"

Wien (OTS) - Erfreuliche Nachricht für die österreichischen Fußballfans: Ein Vertrag mit dem ÖFB sichert dem ORF und seinen Zusehern sämtliche Heimspiele des österreichischen Nationalteams bis ins Jahr 2009, also bis über die Heim-EM 2008 hinaus. Dies beinhaltet alle Qualifikationsspiele für die WM 2006 in Deutschland (für die EM ist Österreich als Mitveranstalter automatisch qualifiziert) und alle Testspiele. ÖFB-Präsident DI Friedrich Stickler freute sich, dass damit "die größtmögliche Verbreitung des Teams für alle Fans sichergestellt ist". Für ORF-Generaldirektorin Dr. Monika Lindner ist dies "ein ganz wichtiger Vertrag, denn Länderspiele interessieren die heimischen Sportfans nun mal ganz besonders". Im Vertrag inkludiert sind auch die Heimspiele des U21-Teams und jene des Frauen-Nationalteams.
Einer der Höhepunkte des Länderspieljahres 2004 steht am 18. August mit dem Freundschaftsspiel Österreich - Deutschland bevor, ehe es am 4. September zum WM-Qualifikationsschlager Österreich - England kommt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002