Im Notfall griffbereit: Wichtige Reisedokumente in der eigenen Mailbox

Stuttgart (OTS) - Moderation (Stationcall/Uhrzeit) Eigentlich will man es sich ja gar nicht vorstellen: Da lässt man's sich im Urlaub gerade so richtig gut gehen, geht lecker essen, will den Ober bezahlen und greift ins Leere - beklaut! Bargeld, EC-Karte, Führerschein, Ausweise, Reisepass - alles weg:

Umfrage

Es war vor zwei Jahren in Spanien in Barcelona, wir hatten uns dann irgendwo auf eine Bank gesetzt und ich hab dann nicht aufgepasst und irgendwann dreh ich mich rum und denke, wo ist denn der Rucksack und der war weg und da war wirklich alles drin, da waren meine Papiere drin, da war der Führerschein drin, also das war ziemlich frustrierend.../...Also ich war letztes Jahr in Palermo, da wurde ich beklaut, auf dem Marktplatz viele Leute und auf einmal war meine Tasche weg und da war all es drin, Kreditkarten, Ausweise und das war ein tierischer Ärger und dann war auch noch mein Konto abgeräumt, es war irre.../...Vor zwei Jahren auf dem Markusplatz, also die haben mir meine Brieftasche entwendet, die ich hinten in der Gesäßtasche hatte, ja war alles drin, mein Personalausweis, meine Scheckkarte, meine Kreditkarte und dann war ich erstmal richtig aufgeschmissen dort.

Moderation

Jedes Jahr vermasseln Taschendiebe mehreren tausend Deutschen den Urlaub. Hundertprozentig schützen kann man sich dagegen nicht, aber man kann sich wappnen, und zwar mit dem Internet. Wie's funktioniert? Paul Gerlach von Arcor, Sie haben da einen richtig cleveren Tipp:

O-Ton

Ich empfehle, dass man sich vor dem Urlaub eine Email-Adresse im Internet einrichtet - gibt es bei vielen Anbietern kostenlos. Und dorthin schicke ich meine wichtigsten Dokumente, also Reiseunterlagen, Ausweispapiere und Notfallrufnummern etc. Dort sind die Kopien sicher hinterlegt. Und werde ich wirklich bestohlen, kann ich ins nächste Internetcafe oder ins Hotel gehen, drucke mir die Unterlagen aus, und habe dann zumindest mal einen Nachweis über meine Person und habe die nötigsten Kopien zur Hand.

Moderation

Und wie bekommt man seine ganzen Dokumente am besten ins Internet?

O-Ton

Wer einen Scanner hat, legt einfach die Dokumente dort auf, und die Datei sendet man anschließend in das eigene Postfach. Oder noch einfacher - mit dem Arcor-Mail-Service PIA: Dort gibt es eine Faxnummer, das heißt ich lege die Kopien der Dokumente ins Faxgerät, sende sie von dort aus direkt in mein eigenes Postfach, und letzten Endes habe ich sie dann überall verfügbar - weltweit, eben mit dem Internet.

Moderation

Super, Herr Gerlach, vielen Dank für die Infos. Noch mehr gibt's im Internet unter http://www.arcor.de. Und hier bei uns geht's jetzt weiter mit Musik...

ots-Originaltext: Schlenker public relations

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Schlenker public relations
Jutta Mesch
Tel.: 0711/64 97 30
redaktion@schlenker-pr.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0002