Kernstock: Kindergarten Brand-Laaben bleibt zweigruppig

Kinderbetreuung hat vor allem im ländlichen Raum großen Stellenwert

St. Pölten (SPI) - Der eingruppige Kindergarten in der Gemeinde Brand-Laaben wird seit 1997 provisorisch zweigruppig geführt. Die Genehmigung dafür wurde nun auch für das kommende Kindergartenjahr verlängert. "Der Bedarf nach dieser zweiten Gruppe ist weiterhin gegeben, daher ist es begrüßenswert, dass die entsprechende Genehmigung des Landes erteilt wurde. Kinderbetreuung hat gerade auch auf dem Land einen immensen Stellenwert, ist es doch schon seit Jahrzehnten nicht mehr selbstverständlich, dass die Großfamilie für die Kinderbetreuung aufkommen kann. Junge Familien haben aber nur dann eine echte Wahlfreiheit, ob sie Kinder haben möchten oder nicht, wenn auch die entsprechenden Kinderbetreuungsplätze vorhanden sind", so der St. Pöltener SPNÖ-Landtagsmandatar, LAbg. Otto Kernstock.****

"Ob in einer Gemeinde Kinderbetreuungsmöglichkeiten bestehen oder nicht bestimmt aber auch wesentlich über die Lebensqualität im Ort. Nur wenn diese Möglichkeiten auch gegeben sind, werden junge Familien in der Gemeinde bleiben, oder sich dort ansiedeln. Kindergärten gehören ebenso zur Infrastruktur wie Schule, öffentliche Verkehrsmittel oder Nahversorgung. Es wird daher auch weiterhin unser Anliegen bleiben, die Infrastruktur in den Gemeinden nicht nur zu erhalten, sondern zu verbessern. Niederösterreich ist ein Land mit viel Lebensqualität, doch wer aufhört besser zu werden hört auch auf gut zu sein", so Kernstock abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0004