Neue Citybike-Station direkt vor der Wiener Oper

Mit der Eröffnung der Station Staatsoper stehen mittlerweile bereits knapp 600 der beliebten Gratis-Fahrräder zur Verfügung.

Wien (OTS) - Als 31. City Bike Station ist nun das Citybike
Terminal bei der Staatsoper eröffnet worden. Damit ist die Zahl der gratis entlehnbaren Citybikes in Wien auf 570 angewachsen. Die Station Staatsoper befindet sich Operring/Ecke Kärnterstrasse (Ausgang Oper der U-Bahnstation Karlsplatz).

Bei den Citybikes, auf die zuletzt auch im Rahmen einer breitangelegten Kampagne (Infoscreen-Spot, Printsujets, Citylights, Rolling Board und Hörfunk-Spot) aufmerksam gemacht worden ist, handelt sich um ein von der Gewista einem kompletten Relaunch unterzogenen Leihsystem für Stadtfahrräder. Gesponsort wird das Projekt, das vor knapp einem Jahr seinen offiziellen Betrieb aufgenommen hat, von Nokia, One, der Raiffeisen Landesbank Wien-Niederösterreich und den Wiener Linien.

In einer Großstadt wie Wien sind Fahrräder die wohl umweltfreundlichste und bequemste Art und Weise, von einem Ort zum anderen zu gelangen. Mit der vor wenigen Wochen etablierten Citybike-Card (Anmeldeformulare zum Downloaden findet man unter http://www.citybikewien.at ) wurde auch das Entlehnssystem auf einfachste Art und Weise gestaltet.

Übrigens: Wer weniger als eine Stunde fährt, für den ist das Citybike gratis. Das gilt auch für mehrere Fahrten an einem Tag. Alles weitere Wissenswerte zum Thema Citybike und eine komplette Auflistung aller bereits in Betrieb befindlichen Standorte finden Sie unter http://www.citybikewien.at/stationen

Fotos honorarfrei verfügbar.

Rückfragen & Kontakt:

Tina Eggl
Leitung Marketing & Kommunikation
Litfaßstrasse 6, A-1030 Wien
Tel.: +43(1) 795 97/0
eggl@gewista.at
http://www.gewista.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004