Madejski: Wiener SPÖ vergrämt Autofahrer!

Wien (OTS) - Wien, 2004-07-12 (fpd) - Heftige Kritik an der Verkehrspolitik der Wiener SPÖ übte heute der Verkehrssprecher der Wiener Freiheitlichen, LAbg. Dr. Herbert Madejski. "Neben der horrenden Anzahl an Baustellen in diesem Sommer in Wien trägt u.a. der Masterplan Verkehr dazu bei, dass die Autofahrer von der SPÖ immer mehr vergrämt werden", so Madejski.

Selbstverständlich sei es begrüßenswert die Bevölkerung zur Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel zu bewegen. Dies dürfe jedoch nicht auf Kosten des motorisierten Individualverkehrs passieren. "Tatsache ist, dass ein großer Teil der Wienerinnen und Wiener den PKW als Fortbewegungsmittel benutzt. Wir Freiheitlichen werden uns jedenfalls auch in Zukunft dieser annehmen", so Madejski abschließend. (Schluss) lb

Rückfragen & Kontakt:

FP-Wien/4000 81798

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003