Dieter Platzer ist Landesamtsdirektor-Stellvertreter

LH Haider: UVS hat statt Landesregierung entschieden - Bestellung bereits vorgenommen - LH Haider übergibt Dekret

Klagenfurt (LPD) - Die Bestellung von Dieter Platzer zum Landesamtsdirektor-Stellvertreter wurde bereits vorgenommen. Das teile heute, Montag, Personalreferent und Landeshauptmann Jörg Haider mit. Der Unabhängige Verwaltungssenat (UVS) als unabhängiges Gericht habe in der Sache pro Platzer entschieden und den Erstgereihten der Objektivierung für diese Funktion, Dr. Dieter Platzer, bereits bestellt. Die Bundesregierung habe dieser Vorgangsweise zugestimmt. Das sei auch ein Wink mit den Zaunpfahl an die Landespolitik, betonte der Landeshauptmann.

Denn es habe eine mustergültige Objektivierung gegeben, die von der Politik nicht ernstgenommen worden sei. Er als Personalreferent habe jedenfalls keinerlei Eingriff in das Verfahren gemacht, so Haider. Sektionschef Bachmayer aus dem Bundeskanzleramt und ein Wiener Personalberatungsbüro fungierten als Sachverständige im Auswahlverfahren.

Nun habe der UVS das erste Mal eine Entscheidung in einer Sache selbst getroffen und auf diese Weise auf die Verweigerungshaltung der Politik in dieser Causa, den Erstgereihten auch zu bestellen, reagiert. Die UVS-Bestellung wurde der Bundesregierung vorgelegt und sei von ihr genehmigt worden. Daher werde er auch heute, Montag, das Bestellungsdekret verleihen, sagte Haider.

Eine Nicht-Anerkennung durch die Politik gebe dem Betroffenen die Möglichkeit, sein Recht über den UVS zu erwirken. Der Rechtsschutz für Bewerber für Leitende Funktionen durch den UVS ist im Kärntner Landesdienst im Jahre 2001 aufgrund eines einstimmigen Beschlusses des Kärntner Landtages eingeführt worden.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001