Rada: Geburtenrückgang wird Akademikerquote noch weiter senken

Wien(SK) "Die Geburtenrückgänge werden sich auch auf die Hochschulen auswirken", machte SPÖ-Abgeordneter Robert Rada am Freitag im Nationalrat darauf aufmerksam, dass Österreich ein Rückgang der Hochschulabsolventen und damit ein "großes Defizit an geistigem Potenzial" ins Haus stehe. Schon derzeit gehöre Österreich nicht zu den ersten in Europa, was die Prozentzahlen der Akademiker betreffe, durch den Geburtenrückgang werde diese Problematik aber noch verschärft, so Rada. "Nicht aus der Verantwortung entlassen" wollte Rada die Regierung, was die Fachhochschulen betreffe. Es gebe viel zu wenig freie Plätze - 92.000 Anmeldungen stehen 37.000 Aufnahmen gegenüber, betonte Rada und forderte eine Verstärkung der Fachhochschulausbildung. **** (Schluss) lm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0028