"Viel Glück in Athen"

Verabschiedung der Ländle-Olympiateilnehmer durch LH Sausgruber und LR Stemer

Bregenz (VLK) - Wolfram Waibel jun. (Schießen), Roland
Schlosser (Fechten) und Matthias Steiner (Gewichtheben)
sind die Vorarlberger Teilnehmer an den Olympischen
Sommerspielen 2004 in Athen. Mit den besten Wünschen für
Athen wurden die Sportler heute, Freitag, von
Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Sportlandesrat Siegi
Stemer im Rahmen einer kleinen Feier im Landhaus
verabschiedet. Der Vorarlberger Radsportler Harald Morscher
hat noch Chancen auf ein Olympia-Ticket, die Entscheidung
dazu wird am Sonntag (11. Juli) gefällt. ****

"Wolfram Waibel jun. ist zweifelsfrei einer der
erfolgreichsten Vorarlberger Athleten", betonte Landesrat
Stemer. Neben Silber und Bronze bei der Olympiade in
Atlanta 1996 gelangen dem Hohenemser mehrere Weltrekorde:
Luftgewehr 1995 und 1996, Kleinkaliber liegend 2003 und
2004.
Roland Schlosser hat absolute Nervenstärke beim Ausscheidungsturnier in Gent bewiesen. Dort lag er im
entscheidenden Duell bereits mit 8:12 zurück und gewann schließlich noch 15:14. Dies bedeutete die Qualifikation
für Athen 2004. Stemer: "In der Zwischenzeit hat er durch
den 5. Platz mit der Mannschaft bei der Fecht-EM in
Kopenhagen und dem österreichischen Meistertitel die
Nominierung mehr als bestätigt".
Der Gewichtheber Matthias Steiner ist neunmaliger Österreichischer Meister der allgemeinen Klasse und
mehrfacher Medaillengewinner bei den
Juniorenweltmeisterschaften 2001 und 2002.

Der Radsportler Harald Morscher schaffte zwar das
Olympia-Limit, muss aber noch um sein Olympia-Ticket
zittern, da nur vier von sieben österreichische Radsportler
nach Athen mitgenommen werden können. Die Entscheidung
fällt der Österreichische Radverband am kommenden Sonntag
(11. Juli 2004).
(tm/dw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20135
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0016