Damit Sie nicht der Schlag trifft: Tipps gegen Stromunfälle im Haushalt

DSH - Aktion Das Sichere Haus

Hamburg (OTS) - "Ich steh' völlig unter Strom!" - das sagen viele, wenn der Tag stressig und hektisch ist. Tragisch wird es, wenn Kinder oder Erwachsene tatsächlich durch eine defekte Leitung einen Stromunfall erleiden oder die Wohnung nach einem Kabelbrand in Flammen steht. Susanne Woelk, Geschäftsführerin der Aktion DAS SICHERE HAUS, erklärt, welche Fehler man im Umgang mit Strom vermeiden sollte:

O-Ton Woelk, 17 sec.: "Viele Unfälle passieren zum Beispiel, weil an Sicherungen herumgedoktert wird. Das sollte man natürlich auf gar keinen Fall machen, vor allen Dingen, wenn Kinder im Haushalt leben, weil die sich daran ein schlechtes Beispiel nehmen. Deshalb sollten Eltern unbedingt Steckdosen durch Schutzstecker sichern, damit Kinder nicht mit Stricknadeln in den Steckdosen herumstochern und sich dadurch schwer verletzen können."

Folgen eines Stromunfalles können sowohl schwere Verletzungen als auch ein Wohnungsbrand sein. Damit im Falle eines Falles zumindest die finanzielle Existenz gesichert bleibt, empfiehlt Katrin Rüter de Escobar vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft, sich rechtzeitig zu versichern:

O-Ton Rüter, 17 sec.: "Hier hilft die Hausratversicherung. Sie ersetzt den kompletten Hausrat, also Möbel, Gardinen, Wäsche, Schrankinventar bis hin zu Elektrogeräten, Musikinstrumenten und Sportgeräten. Und für Eigentümer einer Wohnung oder eines Hauses ist auch eine Gebäudeversicherung wichtig."

Bei Unfallschäden durch Strom sorgt eine private Unfallversicherung dafür, dass man sich zumindest um das Geld keine Sorgen machen muss:

O-Ton Rüter, 20 sec.: "Unfälle in der Freizeit sind nicht über die gesetzliche Unfallversicherung gedeckt. Hier schützt die private Unfallversicherung. Sie deckt einen großen Teil der Kosten ab, die mit einem Unfall einhergehen können. Ganz wichtig ist aber auch eine private Haftpflichtversicherung für den Fall, dass jemand anderes durch die Fahrlässigkeit oder das Verschulden des Versicherten zu Schaden kommt."

Alle, die sich und ihre Kinder vor Stromunfällen schützen wollen, sollten sich das kostenlose Faltblatt zum Thema Stromunfälle bestellen. Schicken Sie einfach eine Postkarte mit dem Stichwort "Faltblatt" an die Aktion DAS SICHERE HAUS, Holsteinischer Kamp 62, 22081 Hamburg. Sie erhalten dann gleichzeitig vier weitere kostenlose Faltblätter rund um das Thema 'Sicherheit im Haus'.

ACHTUNG REDAKTIONEN

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch
um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de

ots-Originaltext: Aktion Das Sichere Haus

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

GDV, Katrin Rüter de Escobar
Tel.: ++49 (0) 30 / 2020 5183

Dr. Susanne Woelk, Aktion DAS SICHERE HAUS
Tel.: ++49 (0)40 / 2981 0461

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001