Einladung zur Pressekonferenz - oekostrom AG: E-Control verwässert Stromkennzeichnung

Atomstrom wird weiter versteckt. Rechtsgutachten kritisiert E-Control-Richtlinie.

Wien (OTS) - Einladung zur Pressekonferenz

Zeit: Dienstag, 13. Juli 2004 9.30 Uhr Ort: Cafe Landtmann Dr. Karl Luegerring 4, 1010 Wien Teilnehmer: Dr. Reinhard Schanda, Rechtsanwalt Mag. Ulfert Höhne, Vorstand der oekostrom AG

Seit 1. Juli 2004 muss die Stromherkunft gekennzeichnet werden. Doch die von der E-Control kürzlich verlautbarte Richtlinie, wie sie die Kennzeichnung zu kontrollieren gedenkt, ist schwach. Die oekostrom AG sieht darin eine völlige Verwässerung des Rechts der Konsumenten auf wahrheitsgemäße Stromkennzeichnung. Der E-Rechtsexperte Dr. Reinhard Schanda zeigt in einer Kurzexpertise, dass die Vorstellungen der E-Control EU-widrig und nicht gesetzeskonform sind. oekostrom AG will für wahrheitsgemäße Kennzeichnung von Strom aus Kohle, Öl, Gas und Atom kämpfen.

Wir laden die VertreterInnen der Medien herzlich ein!

Rückfragen & Kontakt:

Marion Kaar
Tel.: +43-1 - 961.05.61-43
kaar@oekostrom.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0002