WKÖ begrüßt unbefristete Verlängerung der Buchpreisbindung

Mitterlehner: Wichtiger Beitrag zur Sicherung einer flächendeckenden Buchhandelsstruktur - Erfolg für Buchhandel und Leser

Wien (PWK481) - Heute, Freitag, hat der Nationalrat mit den
Stimmen aller Parlamentsparteien die Geltung des Bundesgesetzes über die Preisbindung bei Büchern auf unbestimmte Zeit verlängert. "Dieser Schritt ist ein wesentlicher Beitrag zur Sicherung einer flächendeckenden Buchhandelsstruktur. Um die Nahversorgung auch in Zukunft zu ermöglichen, ist es wichtig Wettbewerbsbedingungen zu schaffen, die auch den kleinen und außerstädtischen Buchhandlungen ein Überleben ermöglicht. Es hat sich gezeigt, dass sich das gemeinsame Projekt ‚Buchpreisbindung‘ endgültig bewährt hat", sagt Reinhold Mitterlehner Generalsekretär-Stellvertreter der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Die von einem breiten politischen Konsens getragene Verlängerung bietet den Konsumenten ein vielfältiges und differenziertes Produktangebot zu fairen Preisen und umfassende Versorgungssicherheit. Innovative Vertriebswege, wie der länderübergreifende Internethandel bleiben weiterhin von der österreichischen Regelung unberührt. "Die unbefristete Verlängerung ist ein toller Erfolg für den Buchhandel und den Leser!", freut sich Mitterlehner. (Ne)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Presseabteilung
Mag. Markus Nepf
Tel.: (++43) 0590 900-4599
Fax: (++43) 0590 900-263
presse@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001