Ricoh und Forum Alpbach beschliessen strategische Partnerschaft

Ricoh stattet Druckzentrum und Büros des Europäischen Forum Alpbachs in den kommenden drei Jahren aus

Wien (OTS) - Japanischer Hersteller nutzt Jubiläums-Veranstaltung zur Image-Pflege

Dieses Jahr findet das Europäische Forum Alpbach zum 60. Mal statt. Das diesjährige Motto lautet "Grenzen und Überschreitungen" und nimmt Bezug auf Themen wie die Erweiterung der Europäischen Union sowie auf Grenzen und Fortschritt in der technologischen Forschung.

Gemeinsam werden Wissenschaftler, Politiker, Wirtschaftstreibende und Künstler über Visionen diskutieren, die morgen vielleicht schon Wirklichkeit sind.

Dieses attraktive Umfeld hat Ricoh Austria dazu bewogen, eine strategische Partnerschaft mit dem Europäischen Forum Alpbach einzugehen. Die österreichische Tochtergesellschaft (Ricoh Austria Ges.m.b.H.) des japanischen IT-Konzerns wird in diesem Jahr und in den beiden darauffolgenden Jahren der Ausstatter des Forum Alpbachs mit Digitaldrucklösungen, Faxgeräten und Kopierern sein.

Dabei wird das Hauptaugenmerk auf der Errichtung des zentralen Druckzentrums liegen. Ricoh wird dort eine redundant (also doppelt) ausgeführte Produktionsdruckstraße errichten, die eine Druckgeschwindigkeit von 180 Seiten pro Minute (2x 90ppm) erreichen wird. Auf dieser werden alle Dokumente gedruckt, die im Zuge des Forums an die Teilnehmer ausgehändigt werden. Außerdem wird auch die täglich erscheinende Zeitung gedruckt, die im Zuge der Veranstaltung von den Mitarbeitern des Europäischen Forum Alpbachs erstellt wird. Innerhalb von 2 Wochen werden rund 500.000 Blatt gedruckt werden.

Zusätzlich werden mehrere Büros mit Laserdruckern und multifunktionalen Druck- & Kopiersystemen ausgestattet.

Nachdem konzernintern die Entscheidung gefallen war, auf der CeBit nur noch in kleinem Rahmen auszustellen, setzen die einzelnen Landesgesellschaften von Ricoh das ausgegebene Motto "Näher zum Kunden!" nun konsequent um. Anstelle Kunden zu großen, internationalen Messen einzuladen, werden lokale Veranstaltungen geplant.

"Japan-Tag" am 25.8.2004

So wird Ricoh Austria Kunden, Interessenten, Händler & Partner zum "Japan-Tag" des Europäischen Forums Alpbach am 25.8.2004 nach Tirol einladen. Im Druckzentrum selbst werden nicht nur die neuen Produktionsdrucksysteme "Aficio 2090 / 2105" sondern auch Neuheiten im Bereich der Farblaserdrucker und der multifunktionalen Farbsysteme für das Büro gezeigt. Diese Veranstaltung wird nachmittags stattfinden und abends mit einem Jazzabend ausklingen.

Weitere Tage wird Ricoh nutzen, um die Entscheidungsträger im Bereich Wirtschaft, Politik und Kultur zu informieren. Diesen soll die Marke "Ricoh" als auch das damit verbundene Produkt-Portfolio und das Dienstleistungsangebot näher gebracht werden.

"Wir freuen uns, dass wir dieser namhaften Veranstaltung zur Seite stehen dürfen!", sagt Mag. Norbert Gabriel, Geschäftsführer der Ricoh Austria Ges.m.b.H. "Wir beschäftigen uns tagtäglich mit Fortschritt, Innovation und dem Überschreiten von Grenzen; was lag also näher, als eine Veranstaltung zu unterstützen, die sich demselben Ziel verschrieben hat ? Die Freude im Haus war entsprechend groß, als sich der Veranstalter für Ricoh entschieden hat. Ich denke, unser Konzept hat überzeugt. Schon im Vorfeld hat das große Interesse unserer Freunde und Geschäftspartner gezeigt, dass wir mit dieser Partnerschaft die richtige Entscheidung getroffen haben".

"Mit Ricoh als Partner werden wir in den kommenden drei Jahren für ein Optimum an gedruckter Kommunikation sorgen", so Mag. Wolfgang Schwens. "Das Team von Ricoh wird nicht nur die benötigten Maschinen bereitstellen, sondern wird auch die Logistik und Einschulung übernehmen sowie das benötigte Papier liefern. Somit steht einem reibungslosen Ablauf des 60. Europäischen Forum Alpbachs nichts mehr im Wege."

Über Ricoh Austria

Die Ricoh Austria Ges.m.b.H. wurde 1996 als eigenständige Niederlassung mit Sitz in Wien 5 gegründet (davor "Artaker Bürosysteme") und berichtet an Ricoh Europa mit Sitz in Amsterdam / NL.

2002 erfolgte der Umzug in den zweiten Wiener Gemeindebezirk, wo ein modernes Bürogebäude samt großem Schauraum bezogen wurde (2., Engerthstraße 169).

Das Unternehmen beschäftigt in Österreich rund 115 Mitarbeiter an den Standorten Wien, Linz, Graz, Salzburg und Innsbruck, wobei ein großer Anteil der Beschäftigten auf die eigene Service- und Support-Mannschaft entfällt.

Ricoh Austria vertreibt in Österreich digitale Druck-/Kopierlösungen, Farbkopierer, Netzwerkdrucker (s/w und Farbe), Produktionsdrucklösungen sowie Scanner und Dokumentenmanagementsysteme.

Ricoh Produkte sind direkt über Ricoh Austria bzw. im autorisierten Ricoh-Fachhandel erhältlich.

Ricoh Austria konnte im Jahr 2003 den Marktanteil weiter ausbauen und hält nun bei rund 13% Marktanteil im Bereich multifunktionaler Systeme, was den zweiten Markenrang bedeutet (2001 lag der Marktanteil noch bei 5,4%) [Quelle: InfoSource Statistik].

Als strategische Wachstumssegmente hat Ricoh Austria vor allem den Bereich Farblaserdrucker und Produktionsdrucker (="High Volume") definiert.

Unsere Homepage lautet: http://www.ricoh.at

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Haas (Ricoh Austria Ges.m.b.H.)
Telefon: 01 - 588 65 511
Telefax: 01 - 588 65 925
Mobiltelefon: 0676 83 588 511
thaas@ricoh.at
Homepage: http://www.ricoh.at
Wolfgang Schwens (Europäisches Forum Alpbach)
Telefon: 01 - 7181711-14
Telefax: 01 - 7181701
wolfgang.schwens@alpbach.org
Homepage: http://www.alpbach.org

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001