Wiener Städtische: Aktiensplit erfolgt am 19. Juli 2004

Wien (OTS) - In der ordentlichen Hauptversammlung der Wiener Städtischen Allgemeinen Versicherung AG am 16. Juni 2004 wurde der Vorschlag eines Aktiensplits im Verhältnis 1:7 genehmigt. Als Stichtag für die Umstellung auf gesplittete Vorzugsaktien wurde bei der Wiener Börse der 19. Juli 2004 beantragt. Die Vorzugsaktie hat sich seit dem Börsegang der Wiener Städtischen im Jahr 1994 sehr positiv entwickelt. Selbst in Baisse-Zeiten hat sie sich als stabil erwiesen und den Aktionären einen attraktiven Anlageertrag eingebracht.

"Die Aktien werden durch die Teilung leichter handelbar und sind damit vor allem für Kleinaktionäre leichter zu erwerben und daher noch attraktiver", so Dr. Günter Geyer, Generaldirektor der Wiener Städtischen.

Die Beschlüsse der Hauptversammlung vom 16. Juni 2004 wurden am 7. Juli 2004 in das Firmenbuch beim Handelsgericht Wien eingetragen. Aufgrund des Aktiensplits im Verhältnis 1:7 erhöht sich die Anzahl der im Umlauf befindlichen Vorzugsaktien von 1.350.000 auf 9.450.000 sowie die Anzahl der Stammaktien von 10.986.800 auf 76.907.600.

Als Stichtag, ab dem die neue Stückelung der Aktien gilt, ist der 19. Juli 2004 vorgesehen. Aktionäre erhalten ab diesem Tag für ihre gültigen Aktien pro Wiener Städtische-Aktie zusätzlich sechs Stückaktien. Der Aktiensplit ist kostenfrei und erfolgt für Aktionäre, deren Aktien auf einem Depot liegen, automatisch.
Der Kurs der Wiener Städtische-Aktie wird ab
19. Juli 2004 ein Siebentel (rund 25 Euro) der derzeitigen Notierung betragen. Das Grundkapital der Wiener Städtischen verändert sich durch den Aktiensplit nicht und beträgt weiterhin knapp 90 Millionen Euro.

Aufgrund des erfreulichen Geschäftsjahres 2003, der Dividendenerhöhung, der starken Präsenz in Zentral- und Osteuropa -die Wiener Städtische ist die führende österreichische Versicherungsgruppe in diesem geografischen Raum - sowie der ausgezeichneten Zukunftsperspektiven der Wiener Städtischen stieg die Vorzugsaktie im ersten Halbjahr 2004 bis auf
180 Euro. Damit erzielte die Aktie in den ersten sechs Monaten dieses Jahres eine Wertsteigerung von rund 44 Prozent. Der weltweit wichtigste Index von Versicherungsaktien, der MSCI Insurance Index, wurde damit seit Anfang 2004 um ca. 35 Prozentpunkte übertroffen.

Anzahl der Vorzugsaktien Anzahl der Stammaktien Vor Aktiensplit 1.350.000 10.986.800 Nach Aktiensplit 9.450.000 76.907.600

Die Presseaussendungen der Wiener Städtischen finden Sie auch unter http://www.wienerstaedtische.at

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Städtische Presseabteilung
Mag. Barbara Hagen-Grötschnig
Tel. : +43/1/531 39-1027
Fax: +43/1/531 39-3134
b.hagen@staedtische.co.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSV0001