"3. Klassik der Milch" vom 9. bis 11. Juli in Unter Pfaffendorf

"szene bunte wähne" präsentiert 30 Künstler und 30 Kühe

St. Pölten (NLK) - Unter dem Motto "30 Künstler und 30 Kühe" macht die "szene bunte wähne" in diesem Jahr bei der "3. Klassik der Milch" von Freitag, 9., bis Sonntag, 11. Juli, im Freilauf-Kuhstall der Familie Weisskircher in Unter Pfaffendorf wieder die Verknüpfung von moderner Kunst und Landwirtschaft erlebbar. Mitten im Kuhstall kann man dabei modernen Tanz sehen, ein klassisches Quartett hören, Videokunst und Artistik bestaunen oder einfach nur den Kühen beim Wiederkäuen zusehen.

Die vom Unter Pfaffendorfer Weidefest umrahmte "3. Klassik der Milch" beginnt am 9. Juli um 21 Uhr mit einer zweistündigen Multimedia-Show, die Tänzerinnen und klassische bzw. zeitgenössische Musik in Verbindung mit Akrobatik zeigt und sich bewusst auf die architektonische wie landschaftliche Schönheit bezieht. Aus Wien, Köln und Berlin ist dabei u. a. das Ensemble "Oral Office" rund um den Stimm- und Sprechkünstler Christian Reiner zu Gast.

Die Multimedia-Show wird am 10. Juli ab 21 Uhr wiederholt, am 11. Juli schließt die "3. Klassik der Milch" um 21 Uhr mit dem Theaterstück "Schrott", einem Monodrama für mehr Weltoffenheit, des jungen Wiener Dramatikers Christoph Frühwirth. Alle Programmpunkte beginnen aus aktuellem Anlass mit einer Gedenkminute.

Nähere Informationen bei der "szene bunte wähne" unter der Telefonnummer 02982/202 02, per e-mail unter office@sbw.at bzw. unter www.sbw.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0011