ARGO begleitet Mergers, Unternehmenszusammenschlüsse und Restrukturierungspläne

Wien (OTS) - Die Erfolgszahlen erschrecken: 78,5% aller Unternehmenszusammenschlüsse und Übernahmen sind zum Scheitern verurteilt, so die Bilanz einer Studie des Institute für Mergers und Acquisitions der Universität Witten/Herdecke (2003). Andere Statistiken belegen, dass 22% der Käuferunternehmen den Börsewert nicht steigern und 44% der Unternehmen ihren Umsatz nicht ausweiten konnten. Die Gründe liegen oft in einem unzureichenden Fusions-Management.

"In Österreich wird leise - mit wenig medialem Interesse -fusioniert" so Barbara Thoma, Geschäftsführerin der ARGO Personalentwicklung GmbH. Unternehmenskäufe, wie Merger, Unternehmenszusammenschlüsse und Restrukturierungen gibt es in Österreich zahlreich; Beispiele dafür sind internationale, wie z.B. max.mobil. - heute T-Mobile - oder nationale, wie Uniqa mit Axa.

ARGO berät Unternehmen bei Kulturprozessen

"Damit nicht die besten Köpfe verloren gehen und das Unternehmen abwartend erstarrt, ist die frühzeitige Einbindung von Experten für das Begleiten von Kulturprozessen wichtig", unterstreicht Barbara Thoma. Ziel der Begleitung des Kulturprozesses - aktuell bei Austrian Airlines Technik - ist es, die positiven Effekte aus der Zusammenlegung beider Unternehmen für diesen Bereich zu nutzen. "Die Beratung in der Post-Merger Phase zeigt bereits sehr positive Resultate; so ist es gelungen, gute und qualifizierte MitarbeiterInnen zu halten und die Leistungsbereitschaft messbar zu steigern", so Barbara Thoma, "aber auch EU-weite Projekte, wie mit T-Systems in Ungarn oder HT Mobile in Kroatien mehren unsere Erfahrung in der interkulturellen Prozessbegleitung."

ARGO begleitet die Fusion durch die Pre-Merger Phase ebenso wie den Merger selbst, als auch den Post-Merger. Fokussiert wird der IST-Stand erhoben, einheitliche klare Briefings an die Führungsmannschaft erteilt, die Planung eines HRD Mangements initiiert, die Change Prozesse begleitet und kompetent Umsetzungsbegleitung und Prozessarchitektur angeboten. "ARGO ist zentral mit dem Thema der Begleitung von Menschen und Organisationen in Veränderungsprozessen beschäftigt. Ein Merger hat einschneidende Veränderungen für Unternehmen zur Folge", gibt Barbara Thoma zu bedenken. "Und es liegt in der Natur der Sache, dass man zunächst oft die dringlichen Dinge erledigt, und erst dann die wichtigen angeht. Dabei ist für den nachhaltigen Mergererfolg die frühzeitige und überlegte Prozessbegleitung sehr wichtig und erfolgsbestimmend."

8 Erfolgsfaktoren für das Gelingen von Merger

"Acht Erfolgsfaktoren (Quelle: Zeitschrift "Führung und Organisation") sollten alle Manager beherzigen, die einen Unternehmenskauf, einen Zusammenschluss oder auch die Restrukturierung von Unternehmensbereichen planen", hält Barbara Thoma weiter fest. "Damit können "Culture Clashes" vermieden und die gewünschten positiven Effekte für die Unternehmen sichergestellt werden": 1. Strategische Vision vermitteln; 2. Schnell handeln - klar vorgehen; 3. Entscheidungen treffen; 4. Unterschiedliche Systeme integrieren; 5. Management richtig auswählen, 6. Wissen integrieren; 7. Wir-Gefühl schaffen; 8. Ehrlich informieren.

Zur Information über ARGO Integrative Personalentwicklung:

ARGO Personalentwicklung GmbH steht für innovatives Beziehungsmanagement in Unternehmen. ARGO fördert nachhaltig den Unternehmenserfolg seiner Kunden: Mit individuellen, kreativen Konzepten - gesamtheitlich erdacht, rasch und praxisnahe umgesetzt. Das ARGO Leistungsportfolio reicht von Training, Consulting und Research über Human Resource Development (HRD) Management bis hin zu Coaching. Kurz: "ARGO unterstützt Menschen und Organisationen gemeinsam erfolgreich zu sein".

Rückfragen & Kontakt:

ARGO Integrative Personalentwicklung
Barbara Thoma
Tel.: +43-1-369 77 00-18
Fax: +43-1-369 77 00-7
b.thoma@argo.at
http://www.argo.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KRK0001