Bericht über die menschliche Entwicklung 2004

"Kulturelle Freiheit in unserer Welt der Vielfalt"

Wien (OTS) - Der Informationsdienst der Vereinten Nationen und die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit laden ein zum

Pressegespräch zum
Bericht über die menschliche Entwicklung 2004
"Kulturelle Freiheit in unserer Welt der Vielfalt"

am Montag, 12. Juli 2004, um 10.00 Uhr

im Österreichischen Journalistenclub
Blutgasse 3, 1010 Wien

Der neue Bericht wird präsentiert von
Gabriele KÖHLER, Koordinatorin des UN Entwicklungsprogrammes (UNDP) in Lettland
und Botschafter Georg LENNKH, Leiter der Österreichischen Entwicklungs- und Ostzusammenarbeit im Außenministerium

Kulturelle Freiheit ist ein wichtiger Faktor nachhaltiger menschlicher Entwicklung. Die politische Antwort auf die Globalisierung und neue ethnische und soziale Bewegungen liegt nicht im Kampf der Kulturen, sondern in der Förderung und Akzeptanz kultureller Freiheit. So wird im neuen "Bericht über die menschliche Entwicklung 2004" argumentiert. Themenschwerpunkt ist diesmal die Anerkennung von kulturellen Unterschieden und ihre Auswirkungen auf die Entwicklung in einzelnen Ländern. Seit 1990 veröffentlicht das UN-Programm für Entwicklung (UNDP) jährlich den Bericht, der heuer 177 Staaten erfasst.

Für den "Bericht über die menschliche Entwicklung 2004"
gilt eine Sperrfrist bis Donnerstag, 15. Juli, 14 Uhr.

Rückfragen & Kontakt:

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Janos Tisovszky, Informationsdienst der Vereinten Nationen Wien,
Tel.: +43 1 260 60-3329; E-Mail: janos.tisovszky@unvienna.org
oder Bettina Gusenbauer, Informationsbüro Österreichische Entwicklungszusammenarbeit,
Tel.: + 43 1 524 43 00-46; E-Mail: bettina.gusenbauer@trimedia.at.

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0001