Hofmacher: Biomasseheizanlage für Landes-Pensionisten- und Pflegeheim Wallsee

Umweltfreundliche Wärmeversorgung steigert regionale Wertschöpfung

St. Pölten (NÖI) - Die Nutzung erneuerbarer Energieträger ist ein wesentlicher Beitrag zu Senkung des CO2-Ausstosses. Mit dem Beitritt zum Klimabündnis hat sich das Land Niederösterreich zu einer 50 %igen Reduktion des Treibhausgases verpflichtet, und die Entscheidung getroffen neuerrichtete Landesobjekte an Biomassewärmenetze anzuschließen. So wird auch das Landes-Pensionisten- und Pflegeheim Wallsee im Zuge des Neubaues an eine Biomasseheizanlage angeschlossen, informiert LAbg. Ignaz Hofmacher.****

Die Marktgemeinde Wallsee-Sindelburg hat außerdem den Anschluss verschiedener gemeindeeigener Objekte an eine Biomasseheizanlage beschlossen. "Sowohl technische als auch zahlreiche ökonomische Gründe sprechen für die gemeinsame Errichtung einer Fernwärmeversorgungsanlage", betont der VP-Abgeordnete.

Die energetische Verwertung unserer Biomasse ist nicht nur ein Beitrag zum Schutz unserer Umwelt, sondern trägt auch zur Steigerung der Wertschöpfung im ländlichen Raum bei. Mit unseren Initiativen zum Umwelt- und Naturschutz setzen wir in Niederösterreich auf langfristige Vorteile für Umwelt, Landwirtschaft und Klima, so Hofmacher.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001