Orchid passiert Meilenstein der genotypischen Bestimmung der Skrapie-Anfälligkeit beim einmillionsten Schaf

PRINCETON, New Jersey, und ABINGDON, England, July 8 (ots/PRNewswire) - - Setzt die Führerschaft von Orchid in Bezug auf DNA-Testung zur Ausmerzung des Äquivalents der Rinderwahnsinn-Krankheit beim Schaf fort

Orchid BioSciences, Inc. (Nasdaq: ORCH) hat heute bekannt gegeben, dass in seiner in Grossbritannien basierten Anlage zur genetischen Testung von Tieren die DNA-Testung seines einmillionsten Schafes auf Skrapie-Anfälligkeit beendet wurde. Seit 2001 ist Orchid Hauptanbieter von Leistungen auf dem Gebiet der Genotypbestimmung, welche den Bauern in Grossbritannien unter dem Nationalen Skrapie-Plan (NSP) der Regierung angeboten werden. Dieser wurde konzipiert, um es den Bauern zu ermöglichen, Schafe mit reduzierter Anfälligkeit gegenüber dieser dem Rinderwahnsinn ähnlichen Prionenkrankheit zu züchten. Orchid ist auch der exklusive Genotyp-Bestimmungs-Anbieter für den Skrapie-Plan in Nordirland und liefert kommerzielle Testleistungen direkt an Bauern in Grossbritannien. Orchid hat kürzlich angekündigt, dass die Regierung in Grossbritannien den Vertrag mit Orchid für genotypische Bestimmungen der Skrapie-Anfälligkeit für weitere zwei Jahre erneuert hat.

"Die Genotyp-Bestimmung von mehr als einer Million Schafe in nur drei Jahren als Hilfe bei der Beseitigung dieser zerstörerischen Krankheit wurde durch die Kombination unseres proprietären SNP-Assays zur Genotypbestimmung und unserer Expertise bei der schnellen Produktion von kosteneffektiven, hochqualitativen und hochvolumigen genetischen DNA-Test-Analysen ermöglicht," sagte David Hartshorne, kaufmännischer Direktor bei Orchid Europe. "Als Pioniere der Skrapie-Genotypbestimmung sind wir stolz darauf, diesen Meilenstein erreicht zu haben und, wie wir glauben, die grösste und akkurateste Methode zur Genotypbestimmung dieser Art weltweit entwickelt zu haben".

Orchid hat einen hoch-automatisierten Labor-Prozess mit modernster Robotertechnik und integrierten Computer-Scoring-Systemen zum Tracking und zur Genotypbestimmung geschaffen und implementiert, mit dessen Hilfe seine Leistungen in Europa unter dem Cellmark-Warenzeichen angeboten werden. Im Mittelpunkt seiner Leistungen steht Orchids proprietärer SNP-Assay zur Genotyp-Bestimmung, welcher sich als hoch-genau und zuverlässig erwiesen hat. Orchid hat seine Laborprozesse so konzipiert, dass sie modular sind. So können sie leicht hochgefahren werden, um je nach Bedarf zusätzliche Kapazitäten anzubieten, um z.B. einen erwarteten Wachstumsbedarf in Europa als Antwort auf das EU-Recht bewältigen zu können. Dieses Recht fordert, dass alle Besitzer von Schafbeständen die am meisten gegen Skrapie anfälligen Schafe mit Beginn April 2005 herauszüchten.

Scrapie, eines der übertragbaren spongioformen Enzephalopathien, ist eine tödliche Krankheit, die Schafe auf der ganzen Welt befällt. Skrapie hat das Vermögen, bei den Bauern durch Vernichtung von infizierten Tieren und durch Zerstörung des Vertrauens in eine sichere Nahrungsmittelversorgung signifikante ökonomische Verluste zu verursachen. Wissenschaftler haben eine Anzahl von genetischen Variationen entdeckt, die die individuelle Anfälligkeit eines Schafes für Skrapie betreffen. Durch die Selektion solcher Schafe mit einer hohen genetischen Resistenz als Zuchtbestand, erwarten Bauern auf lange Sicht, Bestände mit einer stark reduzierten Anfälligkeit gegenüber der Erkrankung zu produzieren.

Über Orchid BioSciences Europe

Orchid gründete seinen europäischen Hauptsitz im Jahre 2001 durch die Akquisition des in Grossbritannien ansässigen Unternehmens Cellmark Diagnostics, eines der weltweit führenden, kommerziellen Laboratorien für DNA-Tests. Unter dem Markenzeichen Cellmark ist es eines der grössten Anbieter von Leistungen in Bezug auf die Durchführung von Vaterschafts-und und Verwandtschaftsbestimmungs-Tests in Europa und führender Anbieter von forensischen DNA-Profilbildnern bei kriminologischen Untersuchungen, ein schnell wachsendes Gebiet, auf dem Grossbritannien weltführend ist. Es ist auch Hauptanbieter für Leistungen zur Genotyp-Bestimmung für den 'Nationalen Skrapie-Plan' der Regierung in Grossbritannien, wobei Leistungen auf dem Gebiet hoher DNA-Test-Durchsätze angeboten werden, um britischen Bauern zu helfen, Schafe mit reduzierter Anfälligkeit für diese Prionenkrankheit zu züchten. Weitere Informationen über die Bandbreite von DNA-Testungs-Leistungen, die von Orchid BioSciences Europe angeboten werden, können unter http://www.orchideurope.com gefunden werden.

Über Orchid BioSciences, Inc.

Orchid BioSciences ist führender Anbieter von Leistungen auf dem Gebiet der genetischen Identitifizierung, wie sie in der Forensik und bei Vaterschafts-DNA-Tests und in der öffentlichen Gesundheit und DNA-Testung beim Tier für die Nahrungsmittelsicherheit nachgefragt werden. Orchids starke Marktposition in diesen Teilgebieten setzt die akkreditierten Laboratorien des Unternehmens in den USA und Grossbritannien, seine innovativen genetischen Analyse-Technologien und Expertise voraus, sowie die weltberühmten Cellmark- und GeneScreen-Warenzeichen, die seit fast zwei Jahrzehnten mit aussergewöhnlicher Qualität, Zuverlässigkeit, Innovation und Kundenservice in Verbindung gebracht werden. Weitere Informationen über Orchid können unter http://www.orchid.com nachgelesen werden.

Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die nicht historisch sind, sind zukunftsorientierte Aussagen im Bedeutungsbereich des "Private Securities Litigation Reform Act" von 1995, einschliesslich der Aussagen betreffend: erwartetes Wachstum als Folge der Nachfrage nach Orchids Leistungen und erwartete Ergebnisse der Züchtungsprogramme. Solche Aussagen betreffen die Risiken und Unwägbarkeiten, die dafür verantwortlich sein könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den geplanten abweichen, einschliesslich, aber nicht begrenzt auf, Unwägbarkeiten in Bezug auf Technologien, Produktentwicklung, Herstellung, Marktakzeptanz, Kosten und Preisgestaltung der Orchid-Produkte und Leistungen, Abhängigkeit von Kollaborationen und Partnern, regulatorischer Zulassungen, Wettbewerb, intellektuellem Eigentum anderer, Patentschutz, Rechtsstreitigkeiten und der Fähigkeit von Orchid, zusätzliche finanzielle Mittel zu beschaffen. Diese Risiken und andere zusätzliche Faktoren, die das Unternehmen von Orchid betreffen, werden unter den Titeln "Mit unserem Unternehmen verbundene Risiken", "Mit der biotechnologischen Industrie verbundene Risiken" und "Mit unserem gezeichneten Kapital verbundene Risiken" in Orchids Jahresbericht auf dem Formblatt 10-K für das am 31. Dezember 2003 beendete Jahr beschrieben, wie bei der "Securities and Exchange Commission" und mit anderen von Orchid angefertigten Unterlagen bei der "Securities and Exchange Commission" von Zeit zu Zeit eingereicht. Orchid lehnt ausdrücklich jedwede Verpflichtungen oder Unternehmungen zu einer öffentlichen Freigabe jedweder Aktualisierungen oder Revisionen von irgenwelchen hier enthaltenen zukunftsorientierten Aussagen, die die Änderungen der Erwartungen von Orchid diesbezüglich widerspiegeln, oder jedwede Änderungen von Ereignissen, Bedingungen oder Umständen, auf welchen jedwede solcher Aussagen basieren, ab, ausser falls vom Gesetz gefordert.

Kontakte Orchid BioSciences, Inc.: Orchid BioSciences Europe: Media: Tracy J. Henrikson David Hartshorne Stephen Gendel Corp. Communication Kaufmännischer Direktor GendeLLindheim +1(609) 750-2221 +44 1235 552 307 BioCom Partners +1(212) 918-4650 Website: http://www.orchideurope.com http://www.orchid.com

Rückfragen & Kontakt:

Tracy J. Henrikson, Corp. Communication bei Orchid BioSciences, Inc.,
+1-609-750-2221; oder David Hartshorne, Kaufmännischer Direktor bei
Orchid BioSciences Europe, +44-1235-552-307; oder Media, Stephen
Gendel bei GendeLLindheim BioCom Partners, +1-212-918-4650

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0004