"Wien leuchtet" - Parkoffensive 2004

Wien (OTS) - Im Mai begannen die Mitarbeiter von "Wien leuchtet"
(MA 33) mit dem großen Frühjahrsputz. In ganz Wien werden in den 200 beleuchteten Parks Revisionsarbeiten durchgeführt. Dabei werden die Leuchten auf Funktion sowie auf mechanische Schäden bzw. Korrosion geprüft, "altersschwache" Lampen (insbesondere Quecksilberdampflampen) sowie defekte Lampen getauscht, sichtbar verschmutzte Abdeckgläser gereinigt und die dazugehörigen Schaltstellen kontrolliert.

Mit dieser in den Bezirken unterstützten Aktion hebt man den Entspannungswert der nächtlichen Grünzonen und fördert den Sicherheitsaspekt der Wiener Bevölkerung.

Dunkle Zonen sollen in Parks tabu sein. Bis Ende September werden die Arbeiten abgeschlossen sein.

"Wien leuchtet" macht es sich zur Aufgabe, dass sich die Menschen in hell beleuchteten Straßen und Parks einfach wohler und sicherer fühlen.

Mehr über "Wien leuchtet": http://www.wien.gv.at/licht/

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

Schluss) kel

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
DI Thomas Keller
Tel.: 4000/81420
kel@m28.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012