ARBÖ: Riesiger Preissprung bei Benzin und Diesel

Diesel um 4 Cent oder 55 Groschen, Superbenzin um 3 Cent oder 41 Groschen teurer

Wien (OTS) - Kurz vor der zweiten Urlauberreisewelle wurden am Dienstag die Treibstoffpreise in Österreich empfindlich verteuert, meldet der ARBÖ. BP, Shell und ESSO verteuerten auf vielen Tankstellen den Literpreis für Diesel gleich um 4 Cent oder 55 Groschen, Benzin wurde um 3 Cent oder 41 Groschen pro Liter erhöht.

Die Mineralölfirmen begründen den riesigen Preissprung mit der Verteuerung an den internationalen Rohöl- und Produktenmärkten. "Preisverteuerungen an den internationalen Märkten bekommen die Autofahrer in Österreich sehr rasch zu spüren, Verbilligungen dagegen gehen fast spurlos an Österreich vorbei", kritisiert der ARBÖ. Seit Mittwoch vergangener Woche haben sowohl die Notierungen für die Rohölsorte Brent als auch an der Produktenbörse in Amsterdam-Rotterdam-Antwerpen (ARA) wieder zum Steigen begonnen. Keine vier Werkstage später werden die Autofahrer schon zur Kassa gebeten.

Zum Vergleich: Als zwischen 14. Mai und 11. Juni 2004 die ARA-Notierungen für Eurosuper um 17,5 Prozent gefallen sind, wurden diese Verbilligung vier Wochen lang nicht an die Autofahrer in Österreich weitergegeben, hat der ARBÖ aufgedeckt und beruft sich dabei sowohl auf die Daten der ARBÖ-Spritpreisbörse, als auch auf die offiziellen Daten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit.

Durch die Vorgangsweise der Mineralölkonzerne fühlen sich viele Autofahrer über den Tisch gezogen: 92 Prozent der Autofahrer sind nach einer vom ARBÖ in Auftrag gegebenen Umfrage von OEKONSULT der Meinung, dass Preissenkungen nur verzögert und nicht zur Gänze an die Autofahrer weitergegeben werden, während Preiserhöhungen viel rascher an die Autofahrer überwälzt werden.

Der ARBÖ appelliert an die Autofahrer, alle Spielräume für günstigeres Tanken zu nützen, die es gibt: Keinesfalls sollte man auf den zumeist teuren Autobahntankstellen tanken. Der ARBÖ hilft bei der Suche nach der günstigsten Tankstelle:

* im Internet: www.arboe.at/billigtanken oder www.verkehrsline.at. Dort findet man pro Bundesland und Treibstoffart die jeweils billigsten Tankstellen.

* im ORF-Teletext auf Seite 433

  • mittels SMS, eine Kooperation zwischen Hitradio Ö3 und ARBÖ. So funktioniert's:
  • Senden einer SMS mit dem Text "? PLZ oder Autokennzeichen und Treibstoffart" an die Nummer 0900 600 603 Beispiele: "? DL 91" für Deutschlandsberg und Normalbenzin "? 1070 D" für Wien Neubau und Diesel
  • Kurz darauf erhalten Sie ein Antwort-SMS mit dem billigsten Benzinpreis. Beispiel: "(Ö3-Benzinpreis) für 1070, Diesel: EUR 0,774, Tankstelle Brunnbauer Zieglergasse 49 1070 Wien, Quelle: ARBÖ" Die Antwort-SMS von Ö3 ist gratis.

* per Telefon: ein Anruf beim ARBÖ-Informationsdienst 050 123 und man erfährt die günstigste Tankstelle.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Lydia Ninz
Tel.: (++43-1) 89121-280
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0003