Erinnerung: Einladung zur Pressekonferenz "Auswirkungen der Reorganisation des Sozialbereiches der Stadt Wien auf die Beschäftigten"

BetriebsrätInnen und Gewerkschaften stellen Forderungen

Wien (GPA/GdG/HGPD). (OTS) - Die Plattform "Soziales in Wien", initiiert von BetriebsrätInnen aus dem Wiener Sozialbereich und von den Gewerkschaften GPA, GdG und HGPD unterstützt, erstellte bezüglich der Auswirkungen der Ausgliederung des Sozialbereiches der Stadt Wien ("Fonds Soziales Wien") auf die Beschäftigten einen Forderungskatalog. Im Rahmen einer Pressekonferenz werden die wichtigsten Forderungen erläutert. Dazu laden wir die VertreterInnen der Medien herzlich ein. ++++

TeilnehmerInnen:
Rudolf Hundstorfer, Vorsitzender der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten
Rudolf Kaske, Vorsitzender der Gewerkschaft Hotel, Gastgewerbe, Persönlicher Dienst
Norbert Scheed, Regionalgeschäftsführer der Gewerkschaft der Privatangestellten Wien
Gerlinde Werther, Betriebsrätin im Pflegbereich, Plattform Soziales in Wien
Axel Magnus, Betriebsrat Fonds Soziales Wien
Andreas Richter, Personalvertreter der Gemeinde Wien

Zeit: Dienstag, 6. Juli 2004, 10 Uhr

Ort: Wiener Berufsbörse (WBB), Dr. Karl Lueger-Ring 8/3/7, 1010 Wien

ÖGB, 5. Juli 2004

Rückfragen & Kontakt:

GPA
Mag. Martin Panholzer
Telefon: (01) 313 93-511
Mobil: 0676/817 111 511
eMail: martin.panholzer@gpa.at
http://www.gpa.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002