Wiener Grüne: Mehr Tempo bei Radverkehr-Masterplan

Wien (Grüne) - Chorherr: "Radverkehrsanteil verdoppeln"

"Schlicht mehr Tempo bei der Umsetzung der im
Masterplan versprochenen Massnahmen" fordert der Verkehrssprecher der Wiener Grünen, LAbg. Christoph Chorherr, im Zusammenhang mit der heute präsentierten Erhebung zum Radverkehr in Wien. Damit, so Chorherr weiter, soll das "ehrgeizige Ziel erreicht werden, den Radverkehrsanteil in Wien zu verdoppeln.

Weitere Forderungen Chorherrs: Flächendeckendes Öffnen der Einbahnen, auch in jenen Bezirken, die sich aus irrationalen Gründen dagegen wehren. Die Schaffung ausreichender und sicherer Fahrradabstellanlagen - finanziert aus den Mitteln der Parkometerabgabe. Mehr Druck auf den Bundesgesetzgeber, die Benützungsplicht von Radwegen aufzuheben, sowie ausreichend breite Radverkehrsanlagen, die jedenfalls nicht zulasten von Gehwegen angelegt werden dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Grüner Klub im Rathaus: Tel: 4000-81821 oder 0664 831 74 01

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001