Lebensläufe des neuen IV-Generalsekretärs Beyrer, GS-Stellvertreters Koren und Chefökonomen Helmenstein

Wien (PDI) - Generalsekretär: Mag. Markus Beyrer

Markus Beyrer wurde 1965 in St. Pölten/Niederösterreich geboren. Er studierte Rechtswissenschaften und Handelswissenschaften in Wien und absolvierte den Universitätslehrgang für Europarecht (Euro-Jus) an der Donauuniversität Krems.
1992 stieg er in die Wirtschaftskammer Österreich ein, nach einer Stage in der Europäischen Kommission, Generaldirektion XI, wurde er 1994 Attaché für Industrie- und Handelsangelegenheiten in der Ständigen Vertretung Österreichs.
Ab 1996 war Beyrer Experte für europäische und internationale Angelegenheiten der Abteilung für Umweltpolitik in der WKÖ, von 1999-2002 Wirtschaftspolitischer Berater im Kabinett Schüssel. Seit August 2002 leitete Beyrer die Stabsabteilung Wirtschaftspolitik der Wirtschaftskammer Österreich. Ab 16. August 2004 ist er Generalsekretär der IV.

Stellvertretender Generalsekretär: Ing. Mag. Peter Koren

Peter Koren (35) ist seit 1. Jänner 2004 für die IV tätig. Als stellvertretender Generalsekretär leitet er insbesondere die politische Umsetzungsarbeit, wozu der Kontakt zu den Vertretern der politischen Parteien sowie Regierungsmitgliedern auf europäischer und Bundesebene zählen. Koren war nach seinem Jus-Studium in der Generaldirektion Landwirtschaft der Europäischen Kommission in Brüssel tätig, bevor er ins Traineeprogramm der IV eintrat (Österreichischen Raiffeisenverband, Confederation of British Industry). 1997 wechselte er als Sekretär ins Kabinett des damaligen Landwirtschaftsministers Wilhelm Molterer. 2001 wurde Koren Klimaschutzbeauftragter der Verbundgesellschaft und war von 2002 an als Beauftragter des Konzern-Vorstandes des Verbundes für Energiepolitik, Umweltrecht sowie für strategische Projekte national und international zuständig.

Neuer Chefökonom: Dr. Christian Helmenstein

Christian Helmenstein (geboren 1966) studierte in Köln VWL und BWL, danach folgte die Promotion in Bochum zum Dr. rer. oec.
Seine Spezialgebiete sind Finanzwirtschaft, Makroökonomie, Regionalökonomie und wirtschaftlicher Strukturwandel. Ab 1992 arbeitete er als Vertragsassistent am Institut für Höhere Studien (IHS), 1997 stieg er dort zum Leiter der Abteilung Finanzwirtschaft auf.
Ab 1998 war Helmenstein Mitglied des Vorstandes des IHS Kärnten, ab 1999 Leiter der Abteilung Ökonomie & Finanzwirtschaft am IHS. Mit 1. September 2004 ist Helmenstein Bereichsleiter für Industriepolitik & Ökonomie der Industriellenvereinigung.

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: (++43-1) 711 35-2306
Fax: (++43-1) 711 35-2313
info@iv-newsroom.at
http://www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002