ÖAMTC: Schwerer Unfall auf A 1 (2)

Vier ÖAMTC-Notarzthubschrauber im Einsatz

Wien (ÖAMTC-Presse) - Bei dem Unfall auf der A 1, Westautobahn, waren vier Notarzthubschrauber des ÖAMTC im Einsatz. Alle nahmen schwer verletzte Personen auf und flogen die Krankenhäuser Krems (Christophorus 2), St. Pölten (Christophorus 3), Linz (Christophorus 10 und Christophorus 15) und Amstetten (Christophorus 15) an.

AVISO an die Redaktionen:
Fotos sind auf Anfrage in der ÖAMTC-Informationszentrale unter:
(01) - 711 99 - 1360 erhältlich.

(Schluss)
ÖAMTC-Informatinszentrale / Ob, Go
4.7.2004

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002