Lembacher: 247.300 Euro zur Pflege der heimischen Kulturlandschaft

Niederösterreich setzt auf umfassende Erhaltungskonzepte

St. Pölten (NÖI) - Die Pflege und Erhaltung der heimischen Kulturlandschaft ist eine der Voraussetzungen dafür, dass Niederösterreich auch künftig für Bewohner aber auch für die Gäste aus Nah und Fern attraktiv und lebenswert bleibt. Das Land unterstützt nun aus Mitteln des NÖ Landschaftsfonds die Erarbeitung von Konzepten die sich mit dieser Thematik beschäftigen. Insgesamt stehen für die vier Projekte 247.300 Euro zur Verfügung, so LAbg. Marianne Lembacher.****

Die Pflege- und Erhaltungskonzepte werden gemeinsam mit landwirtschaftlichen Betrieben ausgearbeitet. Ziel ist die Pflege ökologisch wertvoller Flächen, die Erhaltung kleinräumiger wertvoller Strukturen, die Neuanlage von Landschaftselementen und die Erstellung von Naturschutzplänen. Die Konzepte werden schwerpunktmäßig im Wein-und Waldviertel aber auch in der Thermenregion erstellt, erläutert die VP-Abgeordnete.

Die heimischen Landwirte sind neben ihrer Hauptaufgabe als qualitätsvolle Lebensmittelproduzenten auch als Pfleger und Gestalter der Landschaft unersetzlich. Niederösterreich leistet mit der Unterstützung für Pflege- und Erhaltungskonzepte einen weiteren Beitrag zur Erhaltung und noch lebendigeren Gestaltung unserer Naturschönheiten, betont Lembacher.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0005