Würschl: Endlich Schlußstrich unter ÖVP-FPÖ-Postenschacher ziehen

SPÖ-Landesgeschäftsführer fordert die Neuausschreibung des Direktorenpostens im Landesschulrat

Klagenfurt (SP-KTN) - SP-Landesgeschäftsführer Herbert Würschl fordert die Neuausschreibung des Direktorenpostens im Kärntner Landesschulrat und will damit endlich einen Schlußstrich unter den ÖVP-FPÖ-Postenschacher der letzten Jahre ziehen. "Ich richte auch einen Appell an die FPÖ mit uns gemeinsam eine Neuausschreibung zu forcieren und ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam im Sinne des Arbeitsübereinkommen zu einer Lösung finden werden", so Würschl.

Die Aufhebung des Höchstgerichtes die Bestellung von Peter Wieser zum Amtsdirektor im Kärntner Landesschulrat betreffend, sieht die SPÖ nicht als Sieg der Personalchefin im Landesschulrat Irmgard Moser. Würschl: "Die Aufhebung ist nur aus formalen Gründen geschehen." Der SPÖ-Chef spart nicht mit Kritik an der Personalchefin. "Wir konnten in den letzten Jahren keine Führungsqualitäten bei Dr. Imrgard Moser wahrnehmen, sie ist nur als Handlangerin der ÖVP-Personalvertreter aufgefallen", stellt Würschl fest. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90003