Sperre der Straße "An der Oberen Alten Donau"

Wien (OTS) - Mit Eröffnung der B3 - Abschnitt Siebeckstraße/Dückestraße zwischen Donaufelder Straße und Wagramer Straße am 5. Juli 2004 steht eine neue Verbindung zwischen Floridsdorf und Donaustadt zur Verfügung. Das untergeordnete Straßennetz im Umfeld der neuen Straße soll verkehrsberuhigt, bestehende oder mögliche künftige Schleichwege unterbunden werden.

Ab 5. Juli 2004 wird deshalb die Straße "An der Oberen Alten Donau" auf Höhe Drygalskiweg gesperrt. Eine Durchfahrt zur neuen B3 oder auch direkt zur Wagramer Straße ist damit nicht mehr möglich. Auch im Mühlschüttel werden einige Straßenverbindungen unterbrochen um die Entstehung von Schleichwegen von und zur neuen B3 von vorneherein zu unterbinden (z.B. Nordmanngasse und An der Schanze). Darüber hinaus gibt es im Mühlschüttel eine Reihe neuer Einbahnführungen.

Die Autofahrer werden ersucht, für Fahrten zwischen Floridsdorf und Donaustadt die neue B3 in Anspruch zu nehmen und in den Siedlungsgebieten auf die neue Verkehrsorganisation besonders zu achten. (Schluss) lay

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dipl.-Ing Vera Layr
MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau
Tel.: 488 34/49 926
Handy: 0664/18 58 557
lay@m28.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015