Zwei Eurofighter der Royal Air Force in Singapur zur Kundenerprobung gelandet

Singapur/München (OTS) - Am Freitag, den 2. Juli, sind zwei Eurofighter der Royal Air Force (RAF) in Singapur zur Erprobung durch die dortigen Luftstreitkräfte gelandet. Um 16.49 Ortszeit (10.49 Mitteleuropäische Sommerzeit) setzten die beiden britischen Maschinen auf dem Militär-Flughafen des Stadtstaats auf. Die Flugzeuge haben die rund 13.000 Kilometer Flugstrecke in mehreren Etappen zurückgelegt. Am 27. Juni waren sie von ihrem Stützpunkt bei BAE Systems in Warton / Lancashire zur ersten Langstreckenverlegung gestartet. Die Überführung der Eurofighter nach Südostasien verlief planmäßig. Dies teilte die EADS als deutscher Partner im viernationalen Eurofighter-Programm am Freitag mit.

Singapur hat den Eurofighter bei seinem geplanten Kampfflugzeug-Beschaffungsprogramm (Next Fighter Replacement Programme - NFRP) in die engere Wahl gezogen und will das Flugzeug nun evaluieren und nach diversen Kriterien testen. Im NFRP geht es um 20 Kampfflugzeuge plus Optionen. Im Wettbewerb sind noch zwei weitere Flugzeugtypen aus Frankreich bzw. den USA.

Die RAF nutzt nach nunmehr sechs Monaten erfolgreichen Truppenbetriebs in Grossbritannien die Verlegung von Eurofighter-Flugzeugen nach Singapur, um erstmals weitergehende operationelle Erfahrungen ausserhalb Europas zu sammeln. Hierzu zählen ausgiebige Luftbetankungsmanöver, der Betrieb auf fremden Flugplätzen, die Wartung unter feldmässigen Bedingungen sowie die Auswirkungen heissen und feuchten Klimas auf die Flugzeuge und ihre Systeme. Gerade die Nutzung der Typhoons unter den unterschiedlichsten Bedingungen entlang der geplanten Flugroute geben der RAF ideale Mörglichkeiten, ihr neuestes Produkt auf Herz und Nieren und fernab ihrer regulären Flugbasen zu testen.

Die Military Aircraft Business Unit verkörpert die Kompetenz der EADS auf dem Gebiet von Hochleistungs-Kampfflugzeugen, unbemannten Kampf-flugzeugen (UCAVs), bemannten Missionsflugzeugen, Trainingsflugzeugen nebst deren Bodenausrüstung und ist ein integrierter Geschäftsbereich der EADS Defence and Security Systems Division (DS).

Mit einem Umsatz von rund 5,2 Milliarden Euro in 2003 und etwa 24.000 Mitarbeitern in neun Ländern bündelt DS die wsentlichen Verteidigungsaktivitäten der EADS. Die Division bietet integrierte Systemlösungen für die neuen Herausforderungen der Streitkräfte und Sicherheitskräfte an. Sie ist in den Bereichen Militärflugzeuge, Lenkflugkörper, Aufklärung und Überwachung (ISR) mit bemannten und unbemannten Flugzeugen (UAVs), Gefechtsführungssysteme, Verteidigungselektronik, Sensorik und Avionik sowie den dazugehörigen Dienstleistungen tätig.

Die EADS ist ein weltweit führender Anbieter in der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen. Im Jahr 2003 hat der Konzern einen Umsatz von 30 Milliarden Euro erzielt und über 109.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

EADS Military Aircraft
Wolfram Wolff
Tel.: +49-89-607 25711
Fax: +49-89-607 22455
wolfram.wolff@eads.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0004