Hauptverband mahnt Einhaltung des Arzneimittelpaketes ein

Pharmig hat unterschrieben und soll sich nicht aus Verantwortung verabschieden

Wien (OTS) - Die Pharmawirtschaft hat das "Medikamentenpaket" der Bundesregierung mitunterschrieben und ihr Wort gegeben, die vereinbarten Inhalte mit zu tragen und umzusetzen. Der Hauptverband fordert die neuen Repräsentanten der Vereinigung der Pharmaunternehmen auf, zur dieser Unterschrift zu stehen und sich nicht aus ihrer Verantwortung für unser Gesundheitswesen zu verabschieden.

"Die Pharmig ist ein wichtiger Partner im Gesundheitswesen. Die in ihr vereinigten Unternehmen leisten einen bedeutenden Beitrag zur Behandlung unserer Versicherten, der von der Gemeinschaft der Beitragszahler auch nicht zu knapp honoriert wird. Die Pharmig hat es nicht notwendig, sich mit Tricks aus getroffenen Vereinbarungen abzusetzen oder dem Hauptverband in kleinlicher Weise die Stilistik von Brieftexten vorzuhalten. Getroffene Vereinbarungen sind einzuhalten - auch wenn das manchmal weh tut" stellte der zuständige Geschäftsführer des Hauptverbandes Josef Probst zu der heute bekannt gegebenen Relativierung des Arzneimittelpaketes durch die Pharmig fest.

Rückfragen & Kontakt:

Hauptverband der österr. Sozialversicherungsträger
Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Holzweber
Tel.: 01 711 32-1122

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHS0001