Erste Klappe für ORF-Dokumentation "50 Jahre Bundesheer"

Walter Seledec' Dokumentation fixer Bestandteil des ORF-Programmschwerpunkts zum Jubiläumsjahr 2005

Wien (OTS) - Marschbefehl Richtung Jubiläumsjahr 2005: Am 1. Juli 2004 fiel die erste Klappe für die Dokumentation "50 Jahre Bundesheer", die voraussichtlich am 9. September 2005 auf Sendung gehen soll. Neben der vierteiligen Doku von Hugo Portisch zum Thema "50 Jahre Staatsvertrag", der fünfteiligen Serie "Die Alliierten in Österreich" von Andreas Novak und Alfred Dorfers Rückschau auf "50 Jahre Fernsehen" ist der Film über "50 Jahre Bundesheer" fixer Bestandteil des ORF-Programmschwerpunkts zum Jubiläumsjahr 2005. Gestalter ist Walter Seledec, Zentraler Chefredakteur des ORF, Autor mehrerer Dokumentationen zum Thema Bundesheer und NATO und selbst Brigadier des Milizstandes. "50 Jahre Bundesheer" entsteht mit tatkräftiger Unterstützung des Bundesministeriums für Landesverteidigung.

Schauplatz der Dreharbeiten war gestern die ABC-AbwehrSchule in Korneuburg in Niederösterreich. Walter Seledec und sein Team filmten Zugsführer Christian Holzhacker, einen einjährig freiwilligen Soldaten. Er soll in verschiedenen Szenen als Betroffener des militärischen Alltags auftreten. Neben Archivmaterial und Zeitzeugeninterviews soll Holzhacker vermitteln, wie der Dienst beim Bundesheer heutzutage aussehen kann.

"50 Jahre Bundesheer - das sind 50 Jahre österreichische und internationale Geschichte, die sich in den Einsätzen, den Bedrohungsbildern, den Verteidigungsstrategien und der Organisation der Truppe widerspiegeln", sagt Walter Seledec und umreißt den Inhalt der Dokumentation: "Vom Staatsvertrag bis zum Ungarnaufstand 1956, vom Prager Frühling 1968 bis zum Jugoslawienkrieg 1991, von friedenserhaltenden Auslandseinsätzen bis zur Katastrophenhilfe, von politischen Diskussionen von 1955 bis zur internationalen Ausrichtung des Heeres gegenwärtig - die Doku soll ein umfassendes, detailgetreues und vielschichtiges Bild der österreichischen Armee zeichnen."

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006