Eröffnung des Kastner-Zentrallagers in Zwettl

Pröll: Überlebenschancen bieten, wo Globalisierung eigentlich keine lässt

Zwettl (OTS) - In Zwettl wurde heute in Anwesenheit von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Wirtschaftslandesrat Ernest Gabmann das neue Zentrallager der Firmengruppe kastner eröffnet. Pröll betonte dabei, hier sei die Kraft der niederösterreichischen Wirtschaft zu spüren. Durch die Gunst der Stunde sei Niederösterreich von einem Land an der Grenze zu einem Land ohne Grenze geworden. Jetzt dürfe man nicht wieder auf eine neue Gunst der Stunde warten, sondern Entscheidungen treffen, die Niederösterreich im internationalen Konkurrenzfeld ganz nach vorne bringen. Dabei komme es vor allem darauf an, heute nicht auf Kosten der Enkelkinder zu arbeiten, sondern für die Enkelkinder. Die Unternehmensfilosofie von Kastner sei ein Signal gegen den Trend der Zeit: Bis ins kleinste Dorf dort Überlebenschancen zu bieten, wo die Globalisierung eigentlich keine lasse.

Gabmann sagte, die Firma Kastner habe unter Beweis gestellt, dass man auch in einer schwierigen Zeit, Region und Branche erfolgreich sein könne. Heute sei Kastner das Flaggschiff der regionale Wirtschaftsentwicklung im Waldviertel und habe beispielgebendes für die Nahversorgung geleistet. Die Verantwortlichen hätten immer über den Tellerrand hinaus geschaut, dabei aber nie die Wurzeln im Waldviertel vergessen.

Die in ihren Anfängen auf das Jahr 1828 und eine kleine Gemischtwarenhandlung im Waldviertel zurück reichende Firmengruppe beschäftigt heute 570 Mitarbeiter. Mit der Verbundmarke "Nah&Frisch" einem Tankstellenservice, Abholmärkten, einem Gastrodienst etc. wurde im Vorjahr ein Umsatz von 108 Mio Euro erwirtschaftet. Das neue Zentrallager umfasst eine verbaute Fläche von 8.400 m2 bzw. einen verbauten Raum von 18.400 m3. Errichtet wurde es in einer Bauzeit von 60 Wochen mit einer Investitionssumme von 4,4 Mio Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002