Brauner eröffnete "Tag der Vielfalt" auf dem Donauinselfest

"Wien ist für viele Menschen zur neuen Heimat geworden!"

Wien (SPW) "Die Begrüßung in deutsch, türkisch und kroatisch repräsentiert sehr gut die Vielfalt in unserer Stadt". Mit diesen Worten eröffnete Integrations- und designierte Gesundheits- und Sozialstadträtin Renate Brauner am Samstag Nachmittag den "Tag der Vielfalt" bei der EGA-Bühne auf dem Wiener Donauinselfest. Zu dieser Veranstaltung hatte die SPÖ Wien ZuwanderInnen aus den unterschiedlichsten Herkunftsländern geladen, die in Wien leben. Viele Menschen aus vielen verschiedenen Ländern hätten in Wien und besonders auch in der Sozialdemokratie eine neue Heimat gefunden, zeigte sich Brauner erfreut.****

Bezugnehmend auf das schöne Badewetter verwies Brauner auch auf einen ganz besonderen Vorzug Wiens: "Wo sonst gibt es eine Millionenmetropole, in der man mitten in der Stadt baden gehen kann?" Die Stadträtin nützte die Gelegenheit und lud die BesucherInnen zu persönlichen Gesprächen und Wiener Gemütlichkeit mit "Essen, Trinken und einem Tratscherl" ein. "Dieses wunderschöne Programm und die große musikalische Vielfalt ist auch ein eindrucksvolles Zeichen für das friedliche und offene Miteinander der Kulturen in dieser Stadt", betonte Brauner.

Das künstlerische Programm auf der EGA-Bühne entspach ganz dem Motto des Tages: Den Beginn machte die brasilianische Trommlergruppe Pro-Crianca. Als weitere Highlights spielten die Wiener-türkisch-madezonische Roma-Melange Diamanti und die Tschuschenkapelle auf. (Schluss)lk/gd

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: +43/ 01/ 53 427-235
cell:0664/3219744
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002