Findeis: Landesberufsschule Mistelbach wird ausgebaut

Wichtige Verbesserung in der Ausbildung der Lehrlinge wird in Angriff genommen

St. Pölten (SPI) - "Eine Gute Ausbildung ist die Grundlage für die gesamte berufliche Laufbahn. Jeder Verbesserung der Ausbildungssituation im Land ist daher ausdrücklich zu begrüßen", begrüßt der Weinviertler SP-LAbg. Hermann Findeis den Beschluss des Landes, bei der Landesberufsschule Mistelbach einen neuen Werkstättentrakt zu errichten. Bereits vor längerem wurde der Beschluss gefasst, die Sanierung der Berufsschule Mistelbach in Angriff zu nehmen. Auf Grund neuer Lehrinhalte und der fortschreitenden Technik reicht aber die ursprünglich geplante Adaptierung der Werkstätten nicht mehr aus. Daher wird nun in der Nähe des Schülerheims der neue Werkstättentrakt errichtet, in dem alle Werkstätten sowie die erforderlichen Nebenräume untergebracht werden. Sowohl für den Bereich Spenglerei wie auch für den Bereich Landmaschinentechnik ist ein eingeschossiger Trakt vorgesehen, ein zweigeschossiger Trakt beherbergt weitere Werkstätten. Ebenso vorgesehen ist eine zentrale Halle als Aufenthaltsraum und Verbindung der Teile. Zwischen dem Garderoben- und Werkstättenbereich entsteht ein geschützter, begrünter Hof, der als Pausenhof genutzt werden kann. Insgesamt soll eine Fläche von rund 3.800 m² bebaut werden. Die Projektkosten betragen nach Valorisierung rund 8.686.575 Euro.****

"Durch diesen Werkstättenneubau wird die Ausbildungsqualität in der Landesberufsschule Mistelbach erheblich verbessert. Gerade in den technischen Berufen wie Landmaschinentechnik, Spenglerei, Fahrzeugfertigung, Schmiede, Schweißerei ist es wichtig, dass die Lehrlinge auch die Möglichkeit haben in modernsten Werkstätten zu lernen. Nur eine Ausbildung, die sich an den neuesten Standards orientiert garantiert auch wirklich die besten Chancen der jungen Menschen auf dem Arbeitsmark und nicht zuletzt natürlich auch die Wettbewerbsfähigkeit des Landes Niederösterreich im internationalen Vergleich", so Findeis abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0004