Wiener Grüne: Vassilakou an Häupl - Farbe bekennen, Regenbogenfahne hissen!

Regenbogen-Parade: Liebe kennt keine Grenzen

Wien (Grüne) - Unter dem Motto "Liebe kennt keine Grenzen" findet am 26. Juni wieder die Regenbogen Parade in Wien statt, an der auch Maria Vassilakou wieder teilnimmt. "Diese Demonstration ist eine der schönsten, die ich kenne. Lesben, Schwule, Bisexuelle und TransGenders demonstrieren nämlich etwas ganz besonderes:
Selbstbewusstsein und Lebensfreude in der Vielfalt." In der Politik fehlt Vassilakou allerdings der dementsprechende politische Willen:
"Von der Bundesregierung kommen keinerlei Signale, verschiedene Lebens- und Liebesformen rechtlich gleichzustellen. Liebe kennt zwar keine Grenzen, die Politik leider sehr wohl!"

In Wien ortet die Menschenrechtssprecherin der Wiener Grünen -trotz guter Absichten - ebenso Handlungsbedarf: "LesBiSchwule Beratungsstellen und KulturveranstalterInnen müssen nach wie vor als BittstellerInnen an die Stadtregierung herantreten. Budgets, wie etwa für den Rosa und Lila Tip (‚ Rosa Lila Villa') werden gekürzt, enorm wichtige Beratungsstellen wie ‚Courage' machen hervorragende Arbeit am Existenzminimum", so Vassilakou. Sie fordert ein "qualitativ hochwertiges Stadt- und Diversitätsmanagment für Lesben, Schwule und TransGenders. In allen Bereichen der Stadt Wien müssen die Bedürfnisse und Anliegen von trans- und homosexuellen Menschen wahrgenommen und politisch berücksichtigt werden."

Vassilakou erneuert ihre Forderung nach Wiener Maßnahmen gegen Homophobie. "Ein Mahnmal für homosexuelle Opfer der NS-Zeit wäre ein wirksames Zeichen gegen Gewalt, Diskriminierungen und Vorurteile mit denen Lesben, Schwule und TransGenders bis heute leben müssen. Ich hoffe immer noch, dass ein solches Monument für Respekt bald verwirklicht wird!" Abschließend fordert Vassilakou den Wiener Bürgermeister Häupl auf "endlich Farbe zu bekennen. Herr Bürgermeister: Hissen Sie doch am 26. Juni eine Regenbogenfahne am Rathaus!"

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Grüner Klub im Rathaus: Tel: 4000-81821 oder 0664 831 74 01

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003