ADEG Österreich AG erzielt auch 2003 wieder Gewinn Restrukturierung greift, je Aktie 2,-- Euro Dividende, Expansionsschub im 2. Halbjahr

Wien (OTS) - "Mit dem seit 2001 laufenden
Restrukturierungsprogramm befindet sich die ADEG zusehends am richtigen Weg. Trotz des immer rauher werdenden Wettbewerbs, erheblichen Einmalaufwendungen für die Verlegung des Firmensitzes von Wien nach Salzburg/Bergheim und dem nach wie vor ungebrochenen Abschmelzungsprozess bei den Kleinbetrieben, ist es der ADEG Österreich AG 2003 gelungen einen Jahresgewinn in Höhe von knapp 3,0 Mio. Euro (2003: 3,9 Mio. Euro) zu erwirtschaften", kommentiert Dkfm. Hans-Georg Maier, Vorsitzender des Aufsichtsrates der ADEG Österreich AG im Rahmen der 31. ordentlichen Hauptversammlung das Bilanzergebnis. Die Hauptversammlung hat eine Dividendenausschüttung im Ausmaß von 2,-- Euro je Aktie beschlossen, der verbleibende Gewinn von rund 2,5 Mio. Euro wird zur Stärkung des Eigenkapitals in der ADEG AG belassen.

Expansionsschub im 2. Halbjahr 2004

ADEG Vorstand Roland Stübing präsentierte im Rahmen der Hauptversammlung die Expansionsvorhaben in der zweiten Jahreshälfte, bei denen nicht weniger als 27 Projekte zur Umsetzung kommen werden. Darunter 15 neue Standorte mit einer Verkaufsfläche von knapp 12.700 qm, Standorterweiterungen und zusätzlich nicht weniger als 36 Konzeptumstellungen und Modernisierungsvorhaben.

Entscheidung über Markenstrategie fällt im Herbst

Die kürzlich präsentierten Ergebnisse einer vom ADEG Vorstand beauftragten Marktforschung über die zukünftige Positionierung der Marken ADEG und EDEKA in Österreich waren auch Diskussionsthema der Hauptversammlung. "Die Untersuchung hat uns sehr klar die Chancen und Potenziale beider Marken offen gelegt. Jetzt werden die einzelnen ADEG Gremien über die strategischen Optionen beraten. Eine definitive Entscheidung, die wir dann auch breit kommunizieren möchten, streben wir für Ende September an", so Dkfm. Hans-Georg Maier.

Personelle Veränderungen in den ADEG Organschaften

Im Rahmen der 31. ordentlichen Hauptversammlung der ADEG Österreich AG gab es folgende personelle Veränderungen: Neu in den ADEG Aufsichtsrat wurden Angela Steinberger, EDEKA aktiv Kauffrau in Massing/Niederbayern und Hans-Jürgen Honner, EDEKA aktiv Kaufmann und Mehrbetriebsunternehmer in Frauenau/Niederbayern gewählt. Alle übrigen Mitglieder des ADEG Aufsichtsrates wurden in Ihrer Funktion bestätigt.

Direktor Hans Mohler, seit Juni 2003 Vorsitzender des Vorstandes der ADEG Österreich Handels AG sowie Geschäftsführer der EDEKA Südbayern in Ingolstadt, legte mit Ablauf der Hauptversammlung sein Mandat als Mitglied des Vorstandes der ADEG Österreich Handels AG zurück, nachdem sein Ausscheiden aus dem Unternehmensverbund EDEKA Südbayern per 30. Juni 2004 aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die Geschäftspolitik vereinbart worden war.

Für den Inhalt verantwortlich: Dkfm. Hans-Georg Maier
ADEG Österreich Handels AG, Handelszentrum 5, A-5101 Bergheim, DVR 0041360

Rückfragen & Kontakt:

ADEG Pressestelle: Elisabeth Arlits,
Tel.: 01/811 46116 oder 0664/610 28 63
elisabeth.arlits@adeg.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002