Der Österreichische Tierschutzverein hat bereits 1/3 der Tiere des Safariparks Gänserndorf gerettet

Wien (OTS) - 268 Tiere, rund 1/3 des Bestandes, hat der Österreichische Tierschutzverein aus dem Safaripark Gänserndorf herausgekauft, um ihnen ein Überleben zu sichern. Schafe, Ziegen, Esel, Ponys und Haflinger werden auf einem eigens dafür adaptierten Hof untergebracht und verbringen in herrlicher Gebirgslandschaft den Sommer (siehe Foto).

Die Lamas, Hühner, Gänse, Pfaue, Sittiche und Finken werden auf mehreren Assisi-Höfen des Österreichische Tierschutzvereins einquartiert, wobei darauf bedacht genommen wurde, zusammengehörende Gruppen nicht zu trennen.

Für die gesamte Rettungsaktion wendet der Österreichische Tierschutzverein allein bis Jahresende rund 100.000,00 Euro auf. Da diese Notsituation nicht vorhersehbar war und auch nicht im Budget geplant war, ersucht der Österreichische Tierschutzverein um Spenden auf das Konto 91.020.020, BLZ: 60.000, bei der P.S.K.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Tierschutzverein
Erich Goschler, Präsident
Tel.: 0664/2819738

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSV0001