Häupl präsentiert neue Stadträtinnen

Wien (OTS) - Drei Ressorts werden im Wiener Stadtsenat neu
besetzt, eine Stadträtin wechselt das Ressort, zwei neue treten in die Wiener Stadtregierung ein. Bürgermeister Dr. Michael Häupl stellte am Montag die neuen Regierungsmitglieder vor: Stadträtin Mag. Renate Brauner, bisher für Integration, Frauenfragen, Konsumentenschutz und Personal zuständig, übernimmt das Gesundheits-und Sozialressort. Mag. Sonja Wehsely, bisher Landtagsabgeordnete und Gemeinderätin in Wien, übernimmt das bisherige Ressort von Stadträtin Brauner mit allen Agenden außer der Feuerwehr, die Brauner in ihrer Kompetenz behält. Neue Chefin des Umweltressorts ist die bisherige Nationalratsabgeordnete und Umweltsprecherin der SPÖ Mag. Ulli Sima.

Bürgermeister Dr. Michael Häupl dankte bei der Präsentation der neuen Stadträtinnen auch den beiden zurückgetretenen Mitgliedern des Stadtsenates, Dr. Elisabeth Pittermann und Dipl. Ing. Isabella Kossina für ihre Verdienste. Er habe den Wunsch beider zum Rücktritt zur Kenntnis genommen. Dieser sei wider aus fachlichen, noch aus Gründen der Integrität, sondern ausschließlich aus persönlichen Motiven erfolgt. Er sei froh, dass mit Mag. Renate Brauner eine Politikerin mit großer Regierungserfahrung das wichtige und schwierige Gesundheitsressort übernehme. Mag. Sonja Wehsely sei aufgrund ihres politischen Engagements und ihrer persönlichen Erfahrungsstruktur eine ideale Besetzung für das Integrations- und Frauenressort, mit Mag. Ulli Sima habe man eine kompetente und engagierte Persönlichkeit für Umweltfragen als Stadträtin gewonnen.****

Mag. Renate Brauner, Sozial- und Wirtschaftswissenschafterin, ist seit 1990 Mitglied des Wiener Landtags und Gemeinderates, seit 1996 Amtsführende Stadträtin für Integration, Frauenfragen, Konsumentenschutz und Personal. In ihrem neuen Ressort sieht sie eine tolle Herausforderung, die sie mit einem kompetenten Team bewältigen will. Es gehe darum , den hohen Standard der medizinischen und sozialen Versorgung in Wien zu halten, was - auch angesichts der demographischen Struktur - finanzielle Anstrengungen erforderlich mache. Wie schon bisher solle der Mensch im Mittelpunkt ihrer politischen Arbeit stehen.

Mag. Sonja Wehsely, geborene Wienerin ist Juristin und seit 1996, damals als Jüngste, Mitglied des Wiener Landtags und des Gemeinderats. Ihr besonderes Engagement für die Jugend-, Frauen- und Sozialpolitik kommt ihr auch bei ihrer nunmehrigen Aufgabe zugute, für die sie die Schaffung der neuen Abteilung für Integrationsfragen, weiters den Kampf gegen die Gewalt gegen Frauen, die Arbeit für junge Mädchen, unter anderem bei der Bewusstseinsbildung bezüglich der Berufswahl, und Fragen des Gender Mainstreaming als prioritäre Punkte anführte. Das Wahlrecht für Jugendliche ab 16 Jahren und das Wahlrecht für ZuwanderInnen nach fünf Jahren in Wien, beides auf Bezirksebene, sind ihr ebenfalls wichtige Anliegen.

Mag. Ulli Sima stammt aus Kärnten und studierte Biochemie und irregulare Molekularbiologie an der Universität Wien. Seit 1999 ist sie als Abgeordnete der SPÖ und seit 2000 Umweltsprecherin der SPÖ im Parlament. Als Kernthemen sieht sie unter anderem die Gentechnik und den Klimaschutz, weiters den europäischen Atomausstieg und den Schutz des Trinkwassers. An dem vor kurzem beschlossenen Bundestierschutzgesetz war sie maßgeblich beteiligt. Wien biete ihr die Chance, so Sima, eine gute Umweltpolitik zu machen, umweltpolitische Vorstellungen umzusetzen. Neben einer Politik im Sinne der direkten Umsetzung umweltpolitischer Anliegen sieht sie auch in der Weckung des Umweltbewusstseins bei der jungen und jüngsten Generation eine wichtige Aufgabe.

Die Angelobung der drei neuen Ressortchefinnen erfolgt am 1. Juli 2004 im Wiener Gemeinderat.

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017