ÖAMTC: Countdown zum Start in den Urlaub - Reisecheckliste hilft bei der Planung

Rechtzeitig vorsorgen, dann bekommt die Urlaubshektik keine Chance

Wien (ÖAMTC-Presse) - Stress und Hektik im Job sind groß, der gebuchte Urlaub liegt gedanklich noch in weiter Ferne. "Stopp. Kurz einen Augenblick reflektieren, ob es nicht schon jetzt wichtige Dinge in der Reiseplanung zu erledigen gibt", empfiehlt ÖAMTC-Touristikerin Erika Kabourek. "Dann kann es nicht passieren, dass sich Impfungen nicht mehr ausgehen, Dokumente am Tag der Abreise fehlen oder es für Vorbereitungen zu spät ist." Der Club hilft hier mit einer Reisecheckliste weiter.

Die Liste zum "Abhaken" gibt es im neuen ÖAMTC-Sommerreiseführer, erhältlich an allen ÖAMTC-Dienststellen, oder im Reise-Channel auf der Homepage des Clubs unter http://www.oeamtc.at/reise/. "Abhängig vom Reiseziel gilt es schon Wochen vor Urlaubsantritt einige Schritte zu beachten", sagt Kabourek.

Gut einen Monat vor Urlaubsantritt:

* Check der persönlichen Reisepapiere: Die Ausweise und Pässe gehören auf ihre Gültigkeit überprüft, bei Bedarf muss man ein Visum beantragen. Infos über eine notwendige Krankenversicherung vor Ort einholen und gegebenenfalls einen Auslandskrankenschein bestellen. Kabourek: "Einige Länder verlangen einen Nachweis zur Krankenrückholung, der im Auslandskrankenschein nicht inkludiert ist. Hier empfiehlt sich der ÖAMTC-Schutzbrief oder ein privater Krankenschutz." Jeder Reisende sollte außerdem seinen persönlichen Versicherungsschutz prüfen und überlegen, ob etwa eine Reiseversicherung nötig ist.

  • Arztbesuch vor längeren Touren: Es gilt, eventuelle Impfungen und die Reiseapotheke zu besprechen. Auch an das Haustier denken und
  • wenn es mitkommt - Impfungen durchführen lassen. Bleibt es daheim, solle man sich bereits jetzt nach einer Pflegestelle umsehen.

* Selbstfahrer gehen auf Nummer sicher: Das Auto muss für eine längere Urlaubsfahrt topfit sein. Der Zeitpunkt, um einen Termin für die ÖAMTC-Überprüfung "Urlaub" zu vereinbaren, ist gekommen. Dieser Check stellt klar, ob das Fahrzeug für die Mehrbelastungen auf Fahrten über längere Distanzen gerüstet ist. Außerdem empfehlenswert:
Eine Benützungsbewilligung bei Fahrten mit einem nicht auf seinen Namen zugelassenen Kfz, der europäische Unfallbericht und der internationale Führerschein bei Reisen außerhalb Europas. Diese Dokumente bekommt man bei den ÖAMTC-Dienststellen. Die grüne Versicherungskarte als Nachweis der Haftpflichtversicherung ist zwar in den meisten Ländern nicht mehr obligatorisch, erleichtert im Schadenfall aber die Abwicklung. Beantragt wird das Dokument bei der jeweiligen Haftpflichtversicherung.

Etwa zwei Wochen vor Urlaubsantritt:

* Rechtzeitig private Wege erledigen: Urlaubshektik in letzter Minute wird leicht vermieden, indem man schon jetzt wichtige Rechnungen zahlt, eventuell einen Post-Nachsendeauftrag beantragt, Zahlungsmittel für Nicht-Euro-Länder beschafft oder die Reiseapotheke zusammenstellt.

* Über das Urlaubsland informieren: Die Vorfreude kann mit Information über Reiseroute und Reiseziel gesteigert werden, etwa mit dem ÖAMTC-Touring-Set oder dem ÖAMTC-RoutenPlaner. In der Länderdatenbank auf der Homepage des Clubs unter
http://www.oeamtc.at/reise/laender/ findet man außerdem wissenswerte
Informationen (z.B. Verkehrsvorschriften) über das Urlaubsland.

Ein bis zwei Tage vor Urlaubsantritt:

* Gemütlich Koffer packen und Reiseunterlagen zusammenstellen:
"Empfehlenswert ist, Kopien der Dokumente und Passbilder mitzunehmen und getrennt von den Originalen aufzubewahren, damit bei möglichem Verlust schnell Ersatz da ist", sagt Kabourek. Fotoapparat und Filme nicht vergessen.

* Schlüssel und Urlaubsadresse an Nachbarn oder Verwandte geben.

Der Tag der Abreise ist gekommen. Für jene, die mit dem Auto fahren, lohnt sich noch ein Blick auf die aktuelle Verkehrslage unter
http://www.oeamtc.at/verkehrsservice/. Nun noch Türen und Fenster
schließen, allenfalls Heizung, Gas und Wasser abstellen - und ab in die Ferien.

(Schluss)
ÖAMTC-Pressestelle/Elvira Oberweger

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC Pressestelle
Tel.: (01) 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001