ÖBB: Prominente versteigern Fundgegenstände!

Von 22. bis 26. Juni am Wiener Südbahnhof zugunsten der St. Anna Kinderkrebsforschung

ÖBB (Wien) - Ein HighLight der Extraklasse erwartet die Wienerinnen und Wiener in der kommenden Woche am Wiener Südbahnhof. Prominente greifen zum Hammer und versteigern fünf Tage lang Fundgegenstände, die in Zügen und Bahnhöfen der ÖBB in ganz Österreich verloren gingen und nicht wieder abgeholt wurden. Die Aktion wird von der Volksbank Wien unterstützt, der Erlös kommt der St. Anna Kinderkrebsforschung zugute.****

5-Tages-Event im Dienst der guten Sache

Tausende Menschen hat die letzte große Versteigerung von Fundgegenständen der ÖBB am Wiener Südbahnhof angezogen. Diesmal sollen es noch weit mehr sein, denn es gilt, wertvolles Geld für die St. Anna Kinderkrebsforschung gemeinsam zusammen zu bringen. Gegenstände, die von den Kunden der ÖBB in ganz Österreich verloren wurden und für die kein rechtmäßiger Besitzer ausfindig gemacht werden konnte, mutieren in der kommenden Woche von Dienstag bis Samstag zu karitativen Botschaftern und leisten so einen entscheidenden Beitrag, damit krebskranken Kindern in Österreich nachhaltig geholfen wird.

Prominente unterstützen karitative A(u)ktion

Um den Erlös für den guten Zweck weiter zusteigern, haben sich prominente Österreicher bereit erklärt, selbst zum Hammer zu greifen und ein Maximum für die Kinder zu erwirtschaften. Am Dienstag (22. Juni) startet der Fußballer Michael Hatz, am Mittwoch (23. Juni) folgt Tiergarten Schönbrunn Direktor Helmut Pechlaner, am Donnerstag (24. Juni) der Schauspieler Reinhard Nowak und am Freitag (25. Juni) der Sänger und Musical-Star Alexander Goebel.

Ersteigert werden kann wieder alles, was Menschen mit auf Reisen nehmen - vom Aktenkoffer bis zum Zeichenbrett über Handys, CDs, Reisetaschen, Fotokameras, Schmuck uvm. Zahlreiche Gegenstände werden von den Prominenten handsigniert. Die Volksbank Wien rundet den Erlös aus der Versteigerung zugunsten der Kinderkrebsforschung auf. Die feierliche Scheck-Übergabe an die St. Anna Kinderkrebsforschung wird ÖBB Generaldirektor Rüdiger vorm Walde am 2. Juli persönlich vornehmen.

Auf einen Blick

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB Kommunikation Wien
Dr. Gary Pippan
Tel: 01 / 93000-33596
Fax: 01 / 93000-9880-33596
e-mail: gary.pippan@kom.oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0002