Erinnerung: Podiumsdiskussion zum Thema Globalisierung

Internationale Runde am 2. Gewerkschaftstag der Gewerkschaft Metall -Textil

Wien (GMT/ÖGB) (OTS) - Schwerpunkt des 2. Gewerkschaftstages der Gewerkschaft Metall - Textil sind Fragen rund um die Globalisierung und welche wirksamen Strategien Gewerkschaften ihr in Österreich und weltweit entgegen setzen können.++++

Die GMT hat in den vergangenen Jahren verstärkt mit globalisierungskritischen Organisationen zusammen gearbeitet. Sie unterstützt zum Beispiel die "Clean Clothes" Kampagne, derzeit die aktuelle "Fair Olympics" Aktion, für die auch während des Gewerkschaftstages Unterschriften gesammelt werden. VertreterInnen der GMT waren bei den Sozialforen auf internationaler, europäischer und österreichischer Ebene aktiv. Die GMT ist auch sehr stark in die Arbeit der europäischen und internationalen Gewerkschaftsverbände in den Bereich Metall und Textil eingebunden.

Zum Motto des Gewerkschaftstages "Die Globalisierung des Kapitals erfordert die Solidarisierung der Menschen" findet am Dienstag eine international besetzte Podiumsdiskussion statt:

Impulsreferate von:

Dr. Stephan Schulmeister (WIFO) Dr. Wolfgang Eder (Generaldirektor VA-Stahl) Mag. Heinz Zourek (Stv. Generaldirektor der Europäischen Kommission) Jürgen Peters (Vorsitzender IG Metall und Präsident des IMB)

Moderation: Harald Ettl, stellvertretender Vorsitzender der GMT

Dienstag, 22. Juni 2004, ab ca. 9.00 Uhr Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen! Der Gewerkschaftstag findet im Saal A des ACV statt.

Alle Informationen rund um den Gewerkschaftstag und aktuelle Berichte sind unter www.gewerkschaftstag.at zu finden.

Rückfragen & Kontakt:

GMT-Presse, Nani Kauer, 0664 6145 915
nani.kauer@metaller.at
www.gewerkschaftstag.at, www.metaller.at

Wien, 21. Juni 2004 Nr. 438

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001