"Und morgen? Vor allem die Frauen" - Konferenz der Wiener SPÖ-Frauen im Austria Center Vienna

Wien (SPW) Knapp 400 BesucherInnen nahmen heute, Samstag, an der Konferenz der Wiener SPÖ-Frauen im Wiener Austria Center Vienna teil. Unter dem Titel "Und morgen? Vor allem die Frauen" wurden im Rahmen einer hochkarätigen Podiumsdiskussion und unter reger Publikumsbeteiligung politische und gesellschaftliche Zukunftsperspektiven diskutiert. "Der Beitrag der Frauen für 2050 ist unglaublich wichtig. Vor allem die Frauen müssen sich einbringen und vor allem die Frauen werden die Zukunft gestalten", betonte die Frauenvorsitzende der Wiener SPÖ, Stadträtin Renate Brauner in ihrem Eröffnungs-Statement. ****

Auf dem Podium diskuierten VertreterInnen aus Politik, Medien und Forschung: Frauenstädträtin Renate Brauner, Johanna Dohnal, Spitzensportlerin und Journalistin Vera Lischka, Wienerin-Chefredakteurin Veronika Pelikan und Zukunftssforscher Andreas Steinle behandelten alte Probleme und zukünftige Trends sowie die dazu möglichen Lösungsansätze aus politischer Sicht. Grundtenor der Diskussion: Die Frauenpolitik hat in Wien und Österreich viel erreicht, dennoch gelte es, gerade heute wieder sehr wachsam zu sein, um bereits Erreichtes auch für künftige Generationen abzusichern. Brauner: "Wir wollen, dass in Zukunft jeder Mann und jede Frau so leben kann, wie er oder sie das will. Die Politik muss dafür die entsprechenden rechtlichen und sozialen Rahmenbedingungen schaffen." (Schluss) er/gd

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: +43/ 01/ 53 427-235
cell:0664/3219744
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001