Haider: Landessubvention für Projket "Paolo Santonino" bereits vor Monaten zur Verfügung gestellt

Klagenfurt, 2004-06-18 (fpd) Landeshauptmann Jörg Haider zeigt sich erfreut über den Lobbyingerfolg von Kärntner Abgeordneten gegenüber Staatssekretär Morak, der nun auch die Wichtigkeit des Projektes "Paolo Santonino" anerkannte und mit € 7.000,-- eine Förderung bewilligte.

"Staatssekretär Morak unterstreicht damit, dass dieses Projekt auch überregional bedeutend ist", freut sich der Landeshauptmann, der ebenfalls bereits vor Monaten eine Subvention in der Höhe von knapp € 7.000,-- für die Realisierung dieses Projektes zur Verfügung stellte.

Es sei begrüßenswert, wenn auch unsere Kärntner SP-Abgeordneten erkannt haben, dass Lobbying für Kärnten gut und wichtig ist und sich nunmehr für unser Bundesland und dessen Kultur einsetzen. Die Aufforderung Trunks, den Kul-Tourismus umzusetzen komme hingegen reichlich spät. In diesem Zusammenhang seien nur überregional - auch für den Tourismus bedeutende - Kulturprojekte wie die Großausstellung "Eremiten-Kosmopoliten", die Eröffnung des Kärntner Kultursommers, die Wörthersee-Festspiele, der Ausbau des Carinthischen Sommers, aber auch das Aktionsprogramm wasser.reich Kärnten und der Heimatherbst erwähnt, die genau die von Trunk geforderte imagefördernde Wirkung für unser Bundesland weit über die Kärntner Grenzen hinaus erbringen. In Zusammenarbeit mit der Kärnten Werbung würden diese Projekte erfolgreich weit über die Kärntner Grenzen hinaus beworben, erklärte Haider.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landesgeschäftsstelle
Tel.: (0463) 56404
office@fpoe-knt.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001