VAT-Karré: TA-Auftragsstudie - Traum und Wirklichkeit

Der Verband Alternativer Telekom-Netzbetreiber (VAT) hinterfragt den sachlich-wissenschaftlichen Gehalt der Telekom Austria - Auftragsstudie

Wien (OTS) - "Eine Studie, die angesichts von 95 % Marktanteil der TA am Zugangsmarkt für Endkunden von effektivem und funktionsfähigem Wettbewerb auf der Endkunden-Ebene spricht, erfüllt vielleicht die Wunschträume der TA, ignoriert aber die Wirklichkeit", erklärte heute VAT-Präsident DI Romed Karré. "Sehr genau kann die "Detailanalyse" der Endkundenmärkte wohl nicht gewesen sein", so Karré weiter.

Die TA-Forderung nach einer gesamtheitlichen Betrachtung der Endkundenmärkte widerspricht klar den europarechtlichen und nationalen Regelungen. Die Telekom Austria hatte eine Zusammenfassung aller Mobil- und Festnetzmärkte auf Endkundenebene in einem einzigen großen Telekommunikationsmarkt gefordert. Demgegenüber hat die Europäische Kommission ebenso wie die RTR-GmbH in ihrer Märkteverordnung sechs Endkundenmärkte im Festnetzbereich klar unterschieden und für den Mobilbereich überhaupt keinen Endkundenmarkt vorgesehen.

Auch hinsichtlich des Breitbandmarktes sei die TA auf dem Holzweg, so Karré. Auch Kabelnetzbetreiber unterliegen - genau so wie die TA und alle anderen Telekombetreiber - den regulatorischen Bestimmungen des TKG. Für eine unterschiedliche Marktbetrachtung nach Stadt und Land ist ebenfalls keine Veranlassung zu sehen, zumal auch die TA bei ihren eigenen Angeboten nicht nach Stadt und Land differenziert.

Der Verband Alternativer Telekom-Netzbetreiber (VAT) hat seit seiner Gründung im Jahr 1997 maßgeblich zur Schaffung fairer und wettbewerbsorientierter Rahmenbedingungen für die neuen Betreiber beigetragen und agiert als umfassende Interessenvertretung der Branche. Die dem Verband angehörenden Unternehmen erzielen pro Jahr insgesamt 1,7 Milliarden Euro Umsatz in der Sprachtelefonie. Von den neuen Betreibern wurden in den letzten Jahren rund 6000 Arbeitsplätze in Österreich geschaffen und ca. 3,5 Milliarden Euro investiert.

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.Ing. Romed Karré, UTA Telekom AG
Donau-City-Straße 11, 1220 Wien
Tel.: +43 1 9009 3300
romed.karre@uta.at
Mag. Jan Engelberger, stv. Geschäftsführer des VAT
Mariahilfer Straße 37-39, 1060 Wien
Tel.: +43 1 588 39-37
engelberger@vat.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VAT0001