Bundeswohnungen: Neue Eigentümer müssen jetzt soziale Verantwortung zeigen!

LR Dr. Kepplinger: Allein in Oberösterreich mehr als 50.000 Menschen betroffen

Linz (OTS) - "Der Ausverkauf durch die schwarz-blaue Regierung
geht ungeniert weiter", kritisiert Wohnbau-Landesrat Dr. Hermann Kepplinger die Privatisierung der Bundeswohngesellschaften WAG, BUWOG, EBS und ESG. "Das ist eine Attacke auf den sozialen Wohnungsbau und die Gemeinnützigkeit. Alleine in Oberösterreich sind die Wohnungen von mehr als 50.000 Menschen von diesem Deal betroffen. Jetzt müssen die neuen Eigentümer langfristig ihre soziale Verantwortung zeigen."

"Die Lösung mit dem österreichischen Konsortium halte ich unter den gegebenen Rahmenbedingungen noch für das kleinere Übel", so Wohnbaulandesrat Dr. Hermann Kepplinger nach der folgenschweren Entscheidung in Wien. "Jetzt liegt es an den neuen Eigentümern, soziale Verantwortung zu beweisen, auch wenn Skepsis angebracht ist -denn welchen Sinn würde das im Vertrag enthaltene Nachbesserungsrecht ergeben: Dieses würde eben dann greifen, wenn zu Lasten der Mieter eine höhere Rendite erwirtschaftet wird, Profitieren würden die neuen Eigentümer sowie der Finanzminister. Ich werde jedenfalls die neuen Eigentümer beim Wort nehmen, wenn sie von dauerhafter Sicherheit für die Mieter sprechen. Denn bei einem möglichen Weiterverkauf der Wohnungen drohen unweigerlich kräftige Mieterhöhungen zu Lasten von sozial schwächeren Menschen."

Für Wohnbau-Landesrat Dr. Hermann Kepplinger waren WAG und EBS in Oberösterreich immer verlässliche Partner im sozialen Wohnbau. "Gerade Familien mit niedrigeren Einkommen haben bei diesen Wohnbaugesellschaften gepflegte und vor allem leistbare Wohnungen erhalten. Ich kann nur an die Gesellschaften appellieren, dies auch in Zukunft in guter Zusammenarbeit mit dem Wohnbau-Ressort zu gewährleisten."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Pressereferat
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40002