LH Haider für verstärkte Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen

Richtlinien für Grenzlandförderung beschlossen - KWF unterstützt Übersiedlung des Infineon-Labors nach Villach

Klagenfurt (LPD) - Für eine weitere Verstärkung der Wirtschaftsförderung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Kärnten sprach sich heute, Dienstag, Landeshauptmann Jörg Haider nach der Regierungssitzung aus, bei der auch die Richtlinien für die Grenzlandförderung beschlossen wurden. Ebenfalls finanziell unterstützt werden soll seitens des Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds (KWF) die Übersiedlung des Automotiven Bereichs von Infineon in den Standort Villach.

Seit dem Jahre 2003 seien 177 Förderungen von KMUs bzw. Jungunternehmern vom KWF abgewickelt worden, 175 Förderanträge würden derzeit noch vorliegen, sagte Haider und sprach von einem Zeichen für den Erfolg der Aktion sowie für positive Dynamik im Land. Mit der Grenzlandförderung, deren Richtlinien in der heutigen Regierungssitzung beschlossen worden seien, stünden acht Mio. Euro zusätzlich für Betriebe in den Bezirken Wolfsberg, Völkermarkt und Klagenfurt Land zur Verfügung. Die Abwicklung soll hierbei über die Betriebsansiedlungs- und Beteiligungsgesellschaft (BABEG) erfolgen. Unsere Unternehmen sollen an Wettbewerbsfähigkeit gegenüber dem Ziel 1-Gebiet Slowenien nichts einbüßen, erklärte der Landeshauptmann.

Vom KWF finanziell unterstützt wird laut Haider außerdem die Übersiedlung des Automotiven Bereichs des Halbleiterherstellers Infineon von München nach Villach. Mit diesem Forschungszentrum verbunden seien mindestens 50 neue hochqualifizierte Arbeitsplätze. Zu den Gesamtkosten von rund elf Mio. Euro steuere der KWF eine Mio. Euro bei. Weiters plane Infineon zwei Projekte im Lakeside Science & Technology Park zu realisieren, sagte der Landeshauptmann, für den diese Entwicklung perfekt in das Konzept zur Stärkung des Kärntner Zentralraumes passt.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0006