Einladung zum Pressetermin am Sonnendach: Auftakt für Ökostrom-Appell an die Bundesregierung - Fototermin

Ökostrombündnis wehrt sich gegen Angriffe auf Ökostromgesetz Wien (OTS) - Das Ökostromgesetz wird heftig von Teilen der Sozialpartner sowie vom Wirtschaftsministerium angegriffen. Ein schwerer Rückschlag für den Klimaschutz droht, Tausende Zukunfts-Arbeitsplätze und große Chancen für den Wirtschaftsstandort sind gefährdet. Die Energieabhängigkeit Österreichs vom Ausland und Atomstromimporte würden zunehmen. Ein breites Bündnis von Umweltorganisationen und Interessensvertretungen für erneuerbare Energien (Biomasseverband, Bundesverband Photovoltaik, Global 2000, Greenpeace, IG Windkraft, Klimabündnis, Ökosoziales Forum, WWF) startet daher einen Ökostrom-Appell an die österreichische Bundesregierung.

FOTOMÖGLICHKEIT: Dieser Appell wird vor der Photovoltaikanlage am Dach des Naturhistorischen Museums präsentiert und von Vertretern der Umweltorganisationen unterzeichnet.

Zeit: Freitag, 18. Juni 2004, 9 Uhr

Ort: Am Dach des Naturhistorisches Museums (größte Solaranlage Wiens), Burgring 7, 1010 Wien (Treffpunkt Besucherkassa)

Teilnehmer:

Josef Plank, Biomasseverband
Thorben Becker, Global 2000
Erwin Mayer, Greenpeace
Stefan Moidl, WWF

Moderation: Ursula Nährer, IG Windkraft

Wir freuen uns, einen Vertreter Ihrer Redaktion mit Fotografen an diesem ungewöhnlichen Ort begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Franko Petri
Greenpeace (für die anderen Organisationen)

Rückfragen & Kontakt:

Greenpeace Österreich
MMag. Franko Petri, Pressesprecher
Tel.: (++43-1) 545 45 80/29 od. 0676/514 72 46

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0001