Postbus-Wurm: Kein Termin mit Gorbach fixiert

Wien (GPF/ÖGB) - "Das derzeitige Chaos beim kleinen Koalitionspartner dürfte sich bereits auf das Kabinett des Verkehrsministers ausgedehnt haben", vermutet der Zentralbetriebsratschef der Postbus AG, Robert Wurm, nach der Ankündigung von Minister Gorbach, es gäbe am Donnerstag einen Gesprächstermin mit der Personalvertretung. Wurm: "Mir ist von einem Termin nichts bekannt. Aber im Interesse des Postbusses werde ich mich umgehend mit dem Ministerbüro in Verbindung setzen, damit durch die chaotischen Zustände nicht noch mehr Schaden angerichtet wird."(ff)

ÖGB, 15. Juni
2004
Nr. 422

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Franz Fischill
Tel.: (++43-1) 534 44/510 DW
Fax: (++43-1) 533 52 93
Mobil: 0664/814 63 11
http://www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002